Für diese uralte Frage gibt es eine Vielzahl von Antworten oder Erklärungsversuchen:

Die menschliche Natur als Ursache?

Einige Forscher sind der Ansicht, dass der Mensch auf das Fremdgehen hin programmiert ist. Vor allem die Gen-Variante DRD4 soll dafür verantwortlich sein. Andere Forscher meinen, dass Männer daraufhin programmiert seien, ihre Gene möglichst breit zu streuen. Auf jeden Fall können auch die Gene eine Ursache für das Fremdgehen sein. Es ist jedoch zweifelhaft, dies als eine Art Ausrede für Fehlverhalten zu verwenden.

Seitensprung und Affäre - Warum gehen wir fremd

Der Reiz des Verbotenen und die Neugier

Weitere Ursachen scheinen der berühmte Reiz des Verbotenen und die Neugier zu sein. Bei vielen Beziehungen schleicht sich im Laufe der Zeit eine gewisse Routine oder gar Langeweile ein. Oder es gibt eine andere Ursache. In vielen Fällen kommt es auch zu einem Seitensprung, wenn sich einer der Partner vom anderen vernachlässigt und wenig beachtet fühlt. Deshalb ist es ratsam, entsprechende Warnzeichen in einer Beziehung frühzeitig zu erkennen und ernst zu nehmen. Gegebenenfalls sollten auch rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden, wenn einem die Beziehung noch lieb und teuer ist. Eventuell ist sogar ein Umdenken bei einem oder beiden Partnern notwendig, z.B. kann man beruflich zurückstecken und sich etwas mehr Zeit für den Partner nehmen. Das schaffen viele Paare nicht, wenn der Alltag und anderweitige Ziele sie zu fest im Griff haben. Auch lässt die Neugier sowohl als auch der berühmte Reiz des Verbotenen die Menschen nie wirklich völlig los. Verbotene Früchte schmecken ja bekanntlich immer am besten…

So ist es also nicht so verwunderlich, dass Seitensprünge doch relativ häufig sind und die Tendenz zu Affären sich wie ein Flächenbrand auszubreiten scheint. Bei Paaren, wo der sexuelle Reiz des Partners oder der Partnerin im Alltag und in der Routine zu schwinden scheint, tun dann oft unsere genetische Programmierung oder auch der Reiz des Verbotenen dann ihr übriges und es kommt zum Seitensprung, zum sexuellen Abenteuer oder zu einer Affäre. So ist das Zusammenspiel von inneren Trieben, Fantasien und Problemen in der Beziehung oft übermächtig und führt uns in fremde Betten.

Auch das nachfolgende Video von Pro7 beschäftigt sich mit der Frage: „Wie schwer ist es für die Partner in einer Beziehung, wirklich treu zu bleiben“

Häufige Fehler beim Fremdgehen

Abschließend kann festgehalten werden, dass es durchaus einige Gründe für Seitensprünge und Affären gibt. Darüber möchte ich aus moralischer Sicht auch gar nicht urteilen. Vielleicht frischt ein Seitensprung eine eingeschlafene Beziehung sogar wieder auf. Jedoch sind die Gefahren bei solchen sexuellen Abenteuern in fremden Betten nicht zu unterschätzen. Es ist schnell passiert, dass man als Mann seine Geliebte schwängert oder sich Geschlechtskrankheiten holt. Deshalb sollte man auch immer Kondome benutzen.

Auch die seelischen Gefahren bzw. Belastungen, welche sich aus Affären heraus entwickeln können, sind nicht zu unterschätzen.

Seitensprünge fliegen immer wieder auf und die Tragödie nimmt dann ihren Lauf. Dabei gibt es eine ganze Reihe an offensichtlichen Fehlern, die sich durch ein bisschen Einsatz leicht verhindern lassen. Der große Seitensprung Guide hält hier mehr detaillierte Infos für Sie bereit.

Goldene Regeln für gelungene erotische Abenteuer außerhalb der Partnerschaft

Am besten trifft man sich mit dem Partner für den erotischen Ausflug in einem Hotel und bezahlt in bar, um anonym zu bleiben und keine Spuren zu hinterlassen. Außerdem sollte man sich für den Kontakt ein eigenes Handy besorgen und nie die Festnetznummer herausgeben. Eine weitere goldene Faustregel besagt, dass man nie eine Affäre in der eigenen Firma anfangen sollte, damit man die Romanze später auch problemlos beenden kann. Wenn man nur ein Erotikabenteuer will, sollte man dem anderen auch nur die (separate) Handynummer geben und keine weiteren Daten herausgeben. Nur so kann man verhindern, dass man über Bekannte oder über das Internet doch noch gefunden oder gar gestalkt wird. So gibt es nach einer Trennung keinen Psychoterror.

image_pdfimage_print
Sharing is Caring...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditShare on TumblrEmail this to someone
The following two tabs change content below.
Webmaster und Administrator dieser Website. Passionierter Blogger mit vielseitigen Interessen.

Kommentare (2)

  1. chrisy

    10. Dezember 2013 auf 09:23

    Was treibt Männer in fremde Betten? Sie suchen Abwechslung, sie sind „notgeil“, sie haben Ärger / Stress mit der eigenen Frau und rächen sich auf diese Weise. Ich finde es beschämend, aber offensichtlich kann man daran nichts ändern. Gibt natürlich auch Frauen, die so drauf sind.

  2. seven

    3. Dezember 2013 auf 11:29

    Dass man mit Geschäftskollegen keine Affäre anfangen sollte, kann ich bestätigen 😉 Ich war früher auch sehr umtriebig, wie ich es gerne bezeichne. Allerdings bin ich seit 3 Jahren in einer festen Beziehung, absolut glücklich und Fremdgehen will ich nicht mehr!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Cookies für die Bereitstellung seiner Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind standardmäßig auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen, personalisierte Inhalte zu ermöglichen, soziale Dienste einzubinden sowie sämtliche Funktionen bereit zu stellen.

Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, fahren Sie einfach mit der Nutzung fort, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten. Somit erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Mehr über die Funktion und den Einsatz von Cookies erfahren Sie hier oder lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Falls Sie generell Cookies und Tracking beim Surfen verhindern möchten, informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten Ihres Browsers (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, usw.) Es existieren zahlreiche Funktionen und Anwendungen für einen effektiven Schutz Ihrer Privatsphäre.

Schließen