Eine kürzlich erschienene Studie zur Partnerwahl unter dem Einfluss von Stress förderte interessante Ergebnisse:

Die meisten Menschen wählen einen Partner, der ihnen relativ ähnlich sieht. Stress scheint dieses Muster umzukehren: Gestresste Männer bevorzugen Partnerinnen, die ihnen äußerlich gar nicht gleichen.

Das berichten Forscher in den „Proceedings B“ der britischen Royal Society. Gründe dafür sehen die Wissenschaftler in urtümlichen Prozessen. Stresshormone lassen die höheren kognitiven Fähigkeiten herunterfahren, so dass der Mensch eher instinktiv urteilt. „Unter Stresseinfluss ist der Druck größer, genetisch gut gerüstete Nachkommen zu zeugen“, vermutet eine der Forscherinnen. Das geht besser mit einem Partner, der aus einem anderen Genpool stammt. Ähnliche Partner haben hingegen aus evolutionärer Sicht einen anderen Vorteil: „Sie werden als loyaler und vertrauenswürdiger wahrgenommen“, erklärt die Forscherin. Für sie entscheidet sich der Mensch unter entspannten Bedingungen.

Für die Studie beurteilten 50 heterosexuelle Männer Fotos nackter Frauen, die entweder ihnen selbst ähnlich sahen oder einem anderen Probanden. Mithilfe eines Grafikprogramms hatten die Forscher zuvor Fotos ihrer Gesichter mit dem einer Frau gekreuzt.

Die Hälfte der Männer wurden unter Stress gestellt, indem sie vor der Untersuchung für drei Minuten eine Hand in eiskaltes Wasser halten mussten. Nachweislich steigerte das Herzfrequenz, Blutdruck und die Werte des Stresshormons Cortisol. Diese Männer beurteilten Frauen, die keine Ähnlichkeit mit ihnen aufwiesen, als signifikant attraktiver. Männer, die vorab nicht unter Stress gesetzt wurden, fanden Fotos von Frauen mit ähnlichen Gesichtszügen anziehender. In der Studie seien zwar nur Männer getestet worden, sagte eine Forscherin, es sei aber anzunehmen, dass Frauen genauso reagieren.

Die Resultate der Forscher entsprechen denen anderer Studien: Bei Tieren vermindert Stress die Präferenz für Partner, die unter normalen Umständen hoch im Kurs stehen.

image_pdfimage_print
Sharing is Caring...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditShare on TumblrEmail this to someone
The following two tabs change content below.
Webmaster und Administrator dieser Website. Passionierter Blogger mit vielseitigen Interessen.

Kommentar (1)

  1. chrisy

    9. Dezember 2013 auf 09:25

    Ist ja echt verblüffend. Ich kann allerdings schon gut vorstellen, dass man unter Stress ganz andere Entscheidungen trifft, auch was die Partnersuche angeht. Wer schon mal richtig im Stress war, der kennt das ja. Man verliert vielleicht sogar den Überblick, kommt ins Rotieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Cookies für die Bereitstellung seiner Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind standardmäßig auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen, personalisierte Inhalte zu ermöglichen, soziale Dienste einzubinden sowie sämtliche Funktionen bereit zu stellen.

Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, fahren Sie einfach mit der Nutzung fort, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten. Somit erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Mehr über die Funktion und den Einsatz von Cookies erfahren Sie hier oder lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Falls Sie generell Cookies und Tracking beim Surfen verhindern möchten, informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten Ihres Browsers (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, usw.) Es existieren zahlreiche Funktionen und Anwendungen für einen effektiven Schutz Ihrer Privatsphäre.

Schließen