Flirt Glossar – FKK (Freikörperkultur)

Der Begriff FKK (Freikörperkultur) bezeichnet die gemeinschaftliche Nacktheit, ohne dies als Ausdruck der Sexualität zu sehen. Gemeinsamkeit ist dabei die Freude am Erlebnis der Natur und auch am Nacktsein

Im Kontext der Lebensreformbewegung, welche eine „Erneuerung der gesamten Lebensführung“ anstrebte, entstand um 1900 die Freikörperkultur.

FKK: Nacktes Paar am Strand

FKK: Nacktes Paar am Strand
© sylv1rob1, Fotolia

FKK bedeutet Nudismus (Nacktsein um der Nacktheit Willen, z.B. auch in der eigenen Wohnung) mit einem starken Gemeinschaftsaspekt. Dieser zeigt sich z.B. in der Bildung von FKK-Vereinen mit Camping-Plätzen, FKK-Anlagen oder Stränden.

Nudisten (im Gegensatz zu Naturisten) halten sich hauptsächlich auf diesen speziell abgegrenzten Arealen auf.

Naturisten hingegen sind in der Natur anzutreffen und verstehen das Nacktsein als eine Lebenseinstellung im Einklang mit der Natur. Nacktsein ist hier verbunden mit Körpergefühl, Abhärtung und Ausbildung des Körpers.

FKK ist keine Randerscheinung von einigen extravaganten Zeitgenossen, sondern eine internationale Kulturströmung. Allein in Deutschland interessieren sich jährlich mehr als zehn Millionen Menschen für einen FKK Urlaub.

Sharing is Caring...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditShare on TumblrEmail this to someone