Viele Frauen freuen sich, wenn sie ein gutes Date hatten, und nun der Wunsch beiderseits da ist, das Gegenüber wiedersehen zu wollen. Gesagt, getan – doch was könnte man unternehmen, um das „getan“ zu verwirklichen?

Sie haben sich sicherlich schon einmal gefragt, was man bei einem zweiten Treffen unternehmen könnte, wenn das erste Date gut lief. In der Tat ist das keine leichte Aufgabe, denn je nachdem wie intensiv die Anziehungskraft beim ersten Treffen war, stellt sich die Frage, ob es bei einem zweiten Date vielleicht auch schon zu einer körperlichen Annäherung kommt. Vor allem Männer stellen sich diese Frage schon früh in der Kennenlernphase.

Wohin beim 2. Date? Einige bewährte Vorschläge zu gemeinsamen Unternehmungen

Wer erst einmal auf Nummer sicher gehen möchte, tut gut daran, etwas Unverfängliches vorzuschlagen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und hängen ein wenig davon ab, wo und wie sich beim ersten Date getroffen wurde. Meist findet das nämlich in einem Restaurant oder einem Café statt, so dass es unsinnig wäre, das beim zweiten Mal zu wiederholen. Wie Frauen übrigens ein zweites Date optimal nutzen können, um das Herz eines Mannes zu erobern, erfahren Sie, wenn Sie auf den Link klicken.

Nein, beim zweiten Mal darf es schon etwas mehr Bewegung und Natur sein – z. B. einen Ausflug mit dem Auto (wahlweise Fahrrad) zum See. So können Sie direkt sehen, welches Auto er fährt (falls Sie darauf Wert legen) oder wie sportlich er ist, sofern Sie sich zu einer Radtour verabreden. Da beim ersten Kennenlernen wahrscheinlich ziemlich viel Gedankenaustausch betrieben wurde, macht es Sinn, einfach etwas gemeinsam zu unternehmen, bei dem statt des Redens die Aktivität an sich im Vordergrund steht und man sich noch besser kennen lernen kann.

Ideen und Anregungen für das zweite Date

Ideen und Anregungen für das zweite Date
Bildquelle: Aleksandra Mazur

Unverfänglich sind Auto- oder Radtouren deshalb, weil sie nicht bei einem von beidem zuhause stattfinden können und man deshalb gar nicht in die Lage kommt, sich für oder gegen eine körperliche Annäherung entscheiden zu müssen. Sofern das Wetter nicht mitspielt, bietet sich die Alternativen von Bowlen, Tennis oder Museumsbesuch. Davor oder im Anschluss bietet sich auch ein schöner gemeinsamer Spaziergang an, vielleicht am Wasser, durch einen Park oder im Grünen. Kleiner Tipp dazu: Sie sollten auch beim zweiten Treffen keine einsamen Plätze wählen, sondern eher belebtere Gegenden. Das schützt Sie nicht nur selbst, sondern nimmt auch beim Gegenüber wahrscheinlich die eine oder andere Unsicherheit.

Weitere spannende Ideen wären Veranstaltungen, bei denen es nicht zu laut und dolle hergeht und Sie sich gut unterhalten können. So könnte beispielsweise ein gemeinsamer Bummel über ein Stadt-, Straßen- oder Dorffest bei tollen Wetter eine schöne Idee sein. Auch Besuche in Tier- oder Themenparks können gemeinsames Erleben und eine gute Kommunikation für Sie beide bereit halten. Gemeinsame, positive und lustige Momente schaffen Nähe und erzeugen ein erstes Zusammengehörigkeitsgefühl.

Zu den Klassikern unter den Dating-Ideen – die mit wenig Aufwand in die Tat umgesetzt werden können, gehören auch Mini-Golf, Billard und eine kleine Tretboottour mit anschließendem Enten-Füttern. Dabei sind nebenher wunderbar ungezwungene Unterhaltungen möglich, man lernt den Sportsgeist des Gegenübers kennen und hat sicherlich jede Menge Spaß dabei.

Wer beim Dating gerne etwas mehr Romantik und Flirtfaktor in das zweite Date bringen möchte, kann sich ein schönes Hallenbad oder Privates Spa zum Mieten aussuchen – beides bringt folgende Vorteile mit sich: es wird Haut gezeigt, was dem Date von Anfang an eine intime bzw. sexy Atmosphäre verleiht. Die Location ist glücklicherweise wetterunabhängig, so dass es nicht zu Absage wegen Regen kommen kann.

Es ist völlig egal, ob Sie und Ihr neuer Traummann gut oder gerne schwimmen. Viel eher geht es darum, eine schöne gemeinsame Zeit im Whirlpool zu verbringen, denn dabei können Sie herrlich entspannen und flirten – ganz, wonach Ihnen der Sinn steht. Das warme Wasser streichelt Körper und Seele und bietet eine hervorragende Atmosphäre – wer sich traut, ein Private Spa zu mieten, kann zudem mit einem Glas Sekt oder anderen leckeren Getränken für die optimale Stimmung sorgen.

Wie der Abend dann ausgeht, ist natürlich Ihnen überlassen. Eine schöne gemeinsame Zeit ist dabei jedoch fast garantiert. Wer weiß, vielleicht ist Ihr neuer Schwarm vermögend und besitzt auch einen Whirlpool zuhause? Lassen Sie sich überraschen!

Noch mehr Vorschläge…

  • Gemeinsamer Kochkurs
  • Boccia spielen im Park
  • Picknick im Grünen (z.B. mit einem selbst gemixten Cocktail oder Smoothie überraschen)
  • Mit einem Hund vom Tierheim Gassi gehen
  • Dinner in the Dark (Abendessen im Dunkeln)
  • Lasertag spielen
  • Teilnahme an einem Impro-Theater
  • Weinverkostung
  • Inline-Skating, Schlittschuhlaufen oder Rollschuh-Fahren
  • Gemeinsamer Tanzkurz (Salsa, Klassisch, Hiphop oder Poledance?
  • Spielt ein festes Pärchen und mietet ein Cabrio für einen Tag
  • Shoppingtour mit gemeinsamer Style-Beratung
  • Reiten
  • Flohmarkt-Besuch
  • Erdbeeren pflücken
  • Holy-Farbenfest oder Neonsplash-Party
Genießen Sie eine entspannte Zeit zu zweit

Genießen Sie eine entspannte Zeit zu zweit
Bildquelle: Charlie Foster

Ein paar allgemeine Tipps zum 2. Date

Nachdem Sie nun wahrscheinlich wissen, wohin es beim zweiten Aufeinandertreffen gehen wird und wie dieses Date auf eine spannende Art und Weise gestaltet werden kann, möchte ich Ihnen noch ein paar generelle Tipps zu diesem Thema geben. Diese sollen Unsicherheiten abbauen und Fragen beantworten, die häufig in diesem Zusammenhang gestellt werden.

Was ziehe ich an?

Selbstverständlich sollten Sie sich in erster Linie nach der geplanten Aktivität richten und sich entsprechend kleiden. Dann spielt bei Outdoor-Unternehmungen natürlich auch das Wetter eine Rolle. Werden Sie Sport treiben? Geht es zum Baden? Benötigen Sie bestimmte Ausrüstung?

Wenn diese Fragen geklärt sind, sollten Sie sich vor allem eine Regel zu Herzen nehmen: Sie sollten sich wohl fühlen, Ihre Ausstrahlung wird es Ihnen danken. Nehmen Sie davon Abstand, sich in Klamotten zu stecken, die sie sonst auf keinen Fall tragen würden. Verkleiden Sie sich nicht. Bleiben Sie authentisch!

Dann spielt Hygiene und ein gepflegtes Äußeres noch eine wichtige Rolle. Frisch geduscht und mit gemachten Haaren fühlt man sich auch gleich lebendiger und selbstbewusster. Verzichten Sie auch auf zu viel Make-Up, Deo oder Parfum. Auch übertrieben viel Schmuck oder prollige Accessoires sind in den meisten Fällen eine schlechte Idee.

Wirken Sie durch Ihre Persönlichkeit und Natürlichkeit!

Worüber soll ich reden?

Die wichtigste Regel für jedes Date ist und bleibt dieselbe: zeigen Sie echtes Interesse und Empathie für Ihr Gegenüber und die Gesprächsthemen finden sich wie von Geisterhand meist ganz alleine. Ersparen Sie sich die gedankenzermürbende Arbeit im Vorfeld des Treffens, sich konkrete Gesprächsthemen bereit zu legen oder gar eine Art Gesprächsskript zu entwickeln oder Sprüche auswendig zu lernen. Das wird mit ziemlicher Sicherheit in die Hose gehen. Vertrauen Sie auf Ihre eigene Persönlichkeit!

Unterstützend können Sie mit Ihrer Mimik, Gestik und Körperhaltung arbeiten: halten Sie Blickkontakt (aber nicht starren), wenden Sie sich dem Gegenüber zu und achten Sie auf eine offene und natürliche Körperhaltung. Wenn Sie wissen möchten, wie das Treffen bei Ihrem Gesprächspartner ankommt, dann versuchen Sie, auf die Signale zu achten, die er/sie unweigerlich aussendet. Wie ist die Körperhaltung (abgewendet/zugewandt)? Sind die Arme und Hände offen? Wird oft gelächelt? Gibt es immer wieder kurzen Körperkontakt? Die nonverbale Kommunikation verrät uns enorm viel über die aktuelle Gemütslage unseres Gesprächspartners.

Themen, die Sie unbedingt vermeiden sollten: Ex-Beziehungen, Krankheiten, Finanzielles oder detaillierte Hochzeits- oder Babypläne. Auch abfällige Kommentare über andere Menschen kommen gar nicht gut an. Konzentrieren Sie sich auf eher leichte und positive Gesprächsthemen. Geben Sie beispielsweise auch Einblicke in Ihr aktuelles Leben, in Träume, Wünsche und Vorstellungen. Was fasziniert Sie? Was bewegt Sie und welche Dinge bereiten Ihnen besondere Freude?

Wie gehe ich mit Unsicherheiten um?

Wie bereits erwähnt fahren Sie am besten, wenn Sie gelassen, natürlich und authentisch sind. Lediglich wer sich tatsächlich so gibt, wie er wirklich ist, hat mit dem Gegenüber eine reelle Chance, auf Dauer glücklich zu werden.

Was das Thema Unsicherheit und Nervosität angeht: machen Sie sich keinen allzu großen Kopf. Unsicherheit ist beim zweiten Date völlig normal und wohl jeder wird dieses Gefühl das eine oder andere Mal während der Verabredung verspüren. Lassen Sie sich einfach darauf ein, bauen Sie keine zu hohen Erwartungen auf und schauen Sie einfach, was passiert. Diese Einstellung schafft innere Gelassenheit, die auch nach außen hin sichtbar sein wird. Machen Sie sich klar, dass Sie keine Kontrolle über den Verlauf des Treffens haben werden. Sie können nur Ihr Bestes geben und der Rest wird sich zeigen. Außerdem wird Ihr Gegenüber sicher auch mit seiner/ihrer eigenen Unsicherheit zu kämpfen haben…

Frauen stellen sich zudem oft die Frage, ob der Mann, mit dem Sie sich treffen, auch wirklich an einer ernsthaften Beziehung interessiert ist. Er will keine Beziehung? Mit einem Klick auf diesen Link erfahren Sie, wie Sie Anzeichen dafür entlarven können und wie Sie ihn trotzdem noch erobern können.

Wie viel körperliche Nähe ist in Ordnung?

An dieser Stelle gibt es wohl kein Patentrezept. Jeder Mensch ist verschieden und die Dynamik bei einem Rendezvous ist meist schwer vorherzusagen. Es kann viel passieren, oder auch mal nichts. Hören Sie daher auf Ihr Bauchgefühl. Fahren Sie nicht strickt nach einem davor bereit gelegten Fahrplan oder breschen Sie auch nicht mit einer vermeintlich erfolgsversprechenden Strategie nach vorne, von der Sie mal gehört oder gelesen haben.

Gehen Sie auf keinen Fall mit dem Kopf durch die Wand. Eines der wohl sichersten Wege, die Verabredung gehörig in den Sand zu setzen, ist es, Druck auf den Gegenüber auszuüben. Auf der anderen Seiten sollten Sie sich auch nicht unter Druck setzen und sich zu etwas hinreißen lassen, das Sie später unter Umständen bereuen werden.

Aus psychologischer Sicht ist es außerdem generell ratsam, auch beim zweiten Treffen eine gewisse körperliche Distanz zu wahren. Vor allem wenn Sie eine langfristige Partnerschaft anstreben, sollten Sie sich einem neuen Partner nicht gleich körperlich voll hingeben. Erhalten Sie die anfängliche Spannung noch ein Weilchen. Das macht es später umso schöner.

image_pdfimage_print
Sharing is Caring...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditShare on TumblrEmail this to someone
The following two tabs change content below.
Webmaster und Administrator dieser Website. Passionierter Blogger mit vielseitigen Interessen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Cookies für die Bereitstellung seiner Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind standardmäßig auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen, personalisierte Inhalte zu ermöglichen, soziale Dienste einzubinden sowie sämtliche Funktionen bereit zu stellen.

Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, fahren Sie einfach mit der Nutzung fort, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten. Somit erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Mehr über die Funktion und den Einsatz von Cookies erfahren Sie hier oder lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Falls Sie generell Cookies und Tracking beim Surfen verhindern möchten, informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten Ihres Browsers (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, usw.) Es existieren zahlreiche Funktionen und Anwendungen für einen effektiven Schutz Ihrer Privatsphäre.

Schließen