Fast jeder weiß, wie es sich anfühlt nach einer Trennung alleine zu sein. Einige können das Liebes-Aus nach einigen Monaten akzeptieren, andere hängen zu sehr an ihrem Expartner und wollen sie oder ihn zurückerobern. Diese Fehler sollte man dabei vermeiden.

1. Abstand nicht respektieren

Wenn der Partner sich trennt und Abstand wünscht, sollte man diesem Anliegen unbedingt nachgehen. Wer seinem oder seiner Ex jetzt hinterherläuft, macht alles nur noch schlimmer. Denn keiner findet es toll, wenn er bedrängt wird oder ihm sogar aufgelauert wird. Ein Abstand von mindestens sieben Wochen ist nötig. Das heißt, in dieser Zeit keine SMS oder Briefe zu schreiben und keine Anrufe zu tätigen. Es kann passieren, dass sich das Rarmachen als positiver Schritt entwickelt. Die Abwesenheit kann dazu führen, dass der alte Partner anfängt einen zu vermissen.

2. Freundschaft statt Liebe

Wer von seinem Partner getrennt lebt und noch Gefühle für sie oder ihn hegt, sollte sich nicht auf eine Freundschaft einlassen. Diese funktioniert nur, wenn keine Emotionen mehr im Spiel sind. Ansonsten Finger weg! Die Liebe wird dadurch nicht wieder aufflammen – im Gegenteil: Eine Freundschaft verbaut jegliche Leidenschaft, um den Ex zurückzubekommen.

Liebeskummer nach dem Beziehungs-Aus

Liebeskummer nach dem Beziehungs-Aus
Bildquelle: Fotolia.com

3. Schuldzuweisungen und Vorwürfe

Viele Verlassene sind wütend auf den Expartner und zeigen ihre Wut mit Vorwürfen und Schuldzuweisungen. Das ist ein absolutes No-Go. Nichts ist unattraktiver als ein Mensch, der ständig nörgelt. Nachtragendes Verhalten und das Besprechen der ewig gleichen Probleme bekräftigt den Expartner nur in seinem Entschluss, die Beziehung beendet zu haben. Der oder die Ex wird sich, wie bereits in der Partnerschaft, in der Gegenwart des anderen nicht mehr wohlfühlen. Vorwürfe und Schuldzuweisungen besiegeln das endgültige Ende der Beziehung.

4. Fußabtreter sein

Verlassene dürfen ihrem Expartner auf keinem Fall das Gefühl geben, alles zu tun, um sie oder ihn wieder zurückzubekommen – auch wenn sie genau so denken. Aussagen wie „Ich mache alles, was du möchtest“ sind unangebracht. Der Ex wird schnell den Respekt vor einem verlieren und dann ist die Beziehung nicht mehr zu retten. Nur mit Respekt gegenüber dem Partner kann eine Partnerschaft aufrecht erhalten werden.

5. Eifersuchtsszenen

Es ist auch ein Fehler, den Expartner mit einem oder einer anderen Auserwählten eifersüchtig zu machen. Das hat zwei Gründe: Zum einen erweckt es den Eindruck, als wäre man längst über die Beziehung hinweg. Zum anderen verletzt man die alte Liebe mit diesem Verhalten. Aber Vorsicht: Auch wenn es einem gelingen sollte, den Expartner mit Eifersuchtsszenen zurückzuerobern, ist das kein guter Start in die neue Beziehung. Das Thema Eifersucht birgt nämlich neues Konfliktpotential.

Quelle: Beraterteam [[http://www.beraterteam.info/ex-zurueck]]

image_pdfimage_print
Sharing is Caring...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditShare on TumblrEmail this to someone
The following two tabs change content below.
Beraterteam mit Schwerpunkt auf professionellen Beziehungstipps und Anbieter eines kostenlosen Online-Magazins. Ihre Lebensvision ist es, anderen Menschen dabei zu helfen, im Leben voranzukommen, sich weiter zu entwickeln und Glück und Liebe zu erleben.

Kommentar verfassen

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Diese Website verwendet Cookies für die Bereitstellung seiner Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind standardmäßig auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen, personalisierte Inhalte zu ermöglichen, soziale Dienste einzubinden sowie sämtliche Funktionen bereit zu stellen.

Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, fahren Sie einfach mit der Nutzung fort, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten. Somit erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Mehr über die Funktion und den Einsatz von Cookies erfahren Sie hier oder lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Falls Sie generell Cookies und Tracking beim Surfen verhindern möchten, informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten Ihres Browsers (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, usw.) Es existieren zahlreiche Funktionen und Anwendungen für einen effektiven Schutz Ihrer Privatsphäre.

Schließen