Escort Services sind Dienstleistungen, die von sogenannten Begleitagenturen angeboten werden und gehören der Erwachsenenindustrie an. Es handelt sich hierbei um eine ganz legale Art der Beschäftigung, der auch eine gewisse Wertschätzung und Respekt entgegen gebracht wird. Diese Art von Serviceleistung ist daher klar von der allgemeinen Prostitution abzugrenzen, da es um mehr als nur um Sex geht.

Escort Services & Begleitdienste boomen

Escort Services & Begleitdienste boomen
© sakkmesterke, Fotolia

Dieser Erwerbszweig hat einen wahren Boom in den letzten beiden Jahrzehnten erlebt und gehört mittlerweile weltweit zu den größten Märkten in der Erwachsenen-Unterhaltungsindustrie. Das sieht man auch an den zahlreichen Anbietern, die sich vor allem in urbanen Regionen, großen Metropolen als auch an belebten Verkehrsknotenpunkten wie Hauptbahnhöfen und Flughäfen tummeln. Insbesondere Berlin, Frankfurt am Main, München, Köln, Hamburg und Stuttgart als Dreh- und Angelpunkte der deutschen Geschäftswelt halten eine wahre Fülle an Escort Diensten bereit.

Gleichzeitig mit dem wachsenden Angebot ist auch die Nachfrage nach niveauvollen und High Class Escorts stark gewachsen, was sich auch an der Bereitschaft widerspiegelt, immer höhere Preise für hübsche, gebildete und charmante Begleitungen zu bezahlen. Früher waren solche Dienste einer kleinen Elite von Führungskräften und finanziell potenten Unternehmern vorbehalten. Dieser Umstand hat sich aber über die letzten Jahre geändert, sodass sich auch immer mehr Menschen aus der breiten Bevölkerungsschicht eine niveauvolle Begleitung für Anlässe aller Art gönnen. Vielleicht auch deshalb, weil die Wirtschaft seit Jahren boomt und es mehr wohlhabende Menschen gibt als jemals zuvor.

Wirft man einen Blick auf das Angebot von erstklassigen Begleitagenturen – wie beispielsweise der Escort Berlin Agentur Excellent Escorts – Gentleman’s Choice, dann wird schnell deutlich, dass die Escort Damen wohl selbst den anspruchsvollsten Kunden zufrieden stellen. Sie sind jung (meist in den 20ern oder 30ern) und äußerst attraktiv, sehr gebildet, charmant, stil-und parkettsicher.

Excellent Escorts Berlin

Excellent Escorts Berlin (Screenshot Sep. 2017)

Häufig handelt es sich dabei um Studentinnen, die sich neben Ihrem Studium ein respektables Nebeneinkommen erwirtschaften. Und offenbar spielt bei der Entscheidung, als Escort zu arbeiten, nicht nur das Geld eine Rolle. Tatsächlich geht es den wenigsten alleine um das Geld. Das ist der Hauptunterschied zum Rotlichtmilieu. Viele dieser jungen Damen möchten sich auch sexuell erfüllen, Grenzen austesten, Zugang zu einer elitären Schicht erhalten, in den Genuss einer kultivierten Abendgestaltung kommen und/oder suchen den erotischen Kitzel.

Ein Umstand, den Escort Damen ebenfalls schätzen, ist die Tatsache, dass durch die stattlichen Preise die Prolls und Halbstarken mit Aussicht auf eine schnelle Nummer als Klientel schon mal ausscheiden. Schließlich kostet eine Nacht mit einer Frau zwischen 800 und 2500 Euro, je nach Dame und Agentur. Zum üblichen Kundenkreis zählen stattdessen meist erfolgreiche und im Leben angekommene Männer zwischen 30 und 50, überwiegend Geschäftsleute, die gerne anonym bleiben wollen. Manchen Männer geben sich nach Angaben von einigen Damen sogar richtig Mühe, eine stilvolle und romantische Atmosphäre zu schaffen. Das macht die Sache natürlich sehr viel angenehmer, in die Rolle der charmanten Verführerin zu schlüpfen.

Eine Abgrenzung zur allgemeinen Prostitution

Prostitution ist ein Überbegriff, der das Anbieten von sexuellen Dienstleistungen gegen Bezahlung beinhaltet. Streng genommen gehören Escort Dienstleistungen also auch dazu. Doch es gibt einen Unterschied zu anderen Arten der erotischen Dienstleistungen. Um diese Behauptung zu veranschaulichen, müssen wir uns vergegenwärtigen, dass landläufig mit Prostitution die schnelle Nummer gegen bare Münze gemeint ist, wie man sie in Bordellen, Laufhäusern, Saunaclubs, am Straßenstrich findet. Auch Hobbyhuren, die ihre Dienste meist über das Internet in privater Art und Weise anbieten, zählen wohl dazu.

Escort Damen sind jung, attraktiv, gebildet und stilsicher

Escort Damen sind jung, attraktiv, gebildet und stilsicher
© fenix_live, Fotolia

Escorts sind aber anders und können damit nicht unbedingt verglichen werden. Sie haben sich bewusst dazu entschieden, genießen ihren Lebensstil meist und werden nicht für schnellen Sex, sondern für ihre Zeit bezahlt. Und dabei läuft nicht eine Uhr herunter, weil schon der nächste Gast wartet, sondern man hat die Gelegenheit, sich auf eine stilvolle und angenehme Art und Weise kennen zu lernen. Auch das Besuchen von kulturellen Events und Veranstaltungen steht häufig mit auf dem Programm.

Es geht also neben körperlichen Erfahrungen auch um Gefühl und Intimität, und anders als im Bordell ist auch Küssen erlaubt. Es ist sogar erwünscht, um erotische Spannung zwischen Mann und Frau aufzubauen. Etwas Authentisches also, das man im Bordell nicht bekommt. Am Ende ist es aber trotz allem ein Geschäftsmodell, zeitlich begrenzt, und für beide Seiten ohne weitere moralische Verpflichtungen.

Ich möchte für Sie kurz die wesentlichen Merkmale beider Seiten gegenüberstellen.

Arbeiten in einem Bordell:

  • Überwiegender Fokus auf sexuellen Handlungen
  • Männer kommen in der Regel, um schnell in den Genuss von Sex zu kommen, sich zu entspannen und gehen danach gleich wieder
  • Meist auf einen kurzen Zeitraum begrenzt – 30 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden, …
  • Es finden keine persönlichen Gespräche statt, falls nicht ausdrücklich gewünscht
  • Küssen in der Regel nicht erlaubt

Arbeiten als Escort:

  • Größerer Fokus auf Begleitung und Ausgehen
  • Männer kommen in der Regel, um eine attraktive und charmante Begleitung zu einem Event zu haben, oder für ein Dinner, einen gemeinsamen Abend oder einen Kurzurlaub zu Zweit
  • Escorts sind unabhängiger und können sich Ihre Kunden eher aussuchen
  • Es wird versucht, eine erotische und prickelnde Atmosphäre zwischen Mann und Frau aufzubauen
  • Sexuelle Handlungen sind kein Muss und kommen nur bei beiderseitigem Einverständnis zustande

Und da wir gerade dabei sind, möchte ich noch auf ein paar verwandte Begriffe eingehen, die ebenfalls manchmal für Verwechslung und Verwirrung sorgen können:

Arbeiten als Sugarbabe:

  • Hier geht ein meist junges und hübsches Mädel eine Beziehung mit einem finanziell potenten Partner ein, der dann im Gegenzug ihren (oft luxuriösen) Lebensstil finanziert.
  • Es geht nicht notwendigerweise um Sex, es kann sich ebenso um eine platonische Beziehung handeln oder einfach nur um eine Freundschaft. Es sind auch jegliche Mischformen davon denkbar.
  • Kann auch eine Art der Förderung durch einen reichen Gönner sein.
  • Nicht auf einen konkreten Zeitraum begrenzt.

Arbeiten als Pornostar/Erotiksternchen:

  • Pornostars sind professionelle Darstellerinnen in der erotischen Filmindustrie.
  • Sie spielen Sexszenen lediglich mit anderen professionellen Drehpartnern.
  • Sie sind in der Regel nicht für sexuelle Dienstleistungen zu haben.

Arbeiten als Stripperin/Gogo-Tänzerin:

  • Hier geht es ums Tanzen und das Betören durch Tanz.
  • Es darf geschaut, aber nicht angefasst werden.
  • Eine Form der künstlerischen Darbietung und sportlichen Leistung.
  • Es geht nicht um das Anbieten von sexuellen Dienstleistungen.

Ich denke, es ist nun klar geworden, worin sich Begleitagenturen von Bordellen und Co. unterscheiden und wodurch sich auch die großen Preisunterschiede begründen. Trotzdem möchte ich noch auf wichtigsten Beweggründe von Männern anführen, sich der Dienste einer professionellen Begleitdame zu bedienen.

Beweggründe der Männer – Vorteile eines Escort Services

  • Attraktive, niveauvolle und charmante Begleitung für Events und Veranstaltungen aller Art
  • Escorts sind jung, äußerst attraktiv, sehr gebildet, charmant, stil-und parkettsicher.
  • Es geht neben körperlichen Erfahrungen auch um Gefühl und Intimität, auch Küssen ist erlaubt. Eine authentisch wirkende Romanze, die man im Bordell nicht bekommt. Dennoch für beide Seiten ohne weitere moralische Verpflichtungen.
  • Schmeichelt der Eitelkeit der Männer, hebt deren sozialen Status durch eine bezaubernde weibliche Begleitung an ihrer Seite.
  • Riesige Auswahl an High Class Escorts, die sehr spezifisch auf die Anforderungen, Erwartungen und Vorlieben ihres Klientels eingehen können.
  • Hohes Maß an Diskretion und Professionalität zum Schutz der Privatsphäre ihrer Kunden
  • Können einen Urlaub oder eine Geschäftsreise versüßen, bieten Abwechslung und sind Meister der Unterhaltung

Da wir uns nun in Bezug auf die Begrifflichkeiten und der Hauptbeweggründe für Männer, ein Escort-Model zu buchen, im Klaren sind, möchte ich nun auf einen der größten Einfussfaktoren auf den modernen Escort Sektor eingehen – das Internet.

So haben das Internet und soziale Medien die Escort Branche verändert

Das Aufkommen und die rasanten Entwicklungen im Bereich Internet und Kommunikation haben die Welt, wie wir sie bis dato kannten, komplett auf den Kopf gestellt und unser aller Leben maßgeblich verändert. Das gilt selbstverständlich auch für die Branche rund um Begleitdienstleister und Co. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen geneigte Herren dicke Kataloge mit Damen im Hochglanzformat wälzten. Diese Form der Außenkommunikation wurde mittlerweile digitalisiert und so buhlen die Agenturen von heute vor allem online um ihre Kunden.

High Class Escort

High Class Escorts sind Meister der Verführung und Unterhaltung
© fenix_live, Fotolia

Gleichzeitig erfolgt auch die Anwerbung von Damen nun überwiegend über das Internet. Es erübrigt sich also, hervorzuheben, dass die Qualität des Internetauftritts und die Kontaktmöglichkeiten über das Netz enorm zum Erfolg eines Anbieters beiträgt. Auch der Informationsgehalt spielt für das Vertrauen der Kunden eine große Rolle. So kann man sich im Netz heutzutage Hunderte Frauen ansehen mit ihren Setcards, Fotogalerien, Kurzprofilen, mit ihren Maßen, der Körbchengröße, ihren sogenannten Specials, usw. Vor allem die Liberalisierung der Prostitutionsparagrafen im Strafgesetzbuch – welche die Vermittlung bezahlter Sexualkontakte straffrei gestellt hat – sowie die rasante Entwicklung des Internets hat dies wesentlich begünstigt.

Man(n) muss also nicht mehr persönlich in der Agentur vorbeischauen und aufwändig die Kataloge durchgehen, sondern verschafft sich nun in viel anonymerer Weise über das Internet einen ersten Einblick. Sehr zur Freude zahlreicher Kunden, die viel Wert auf Diskretion legen.

Auch der Siegeszug der sozialen Medien hatte einen enormen Einfluss auf die Branche. So werden vor allem Twitter, Facebook und Google+ dazu genutzt, Werbung für Escorts zu betreiben und Kundenbeziehungen auszubauen bzw. zu festigen. Die schnellen Reaktionszeiten über diese Netzwerke sorgen fast für eine Echtzeit-Kommunikation zwischen Begleitdamen und potentiellen Kunden. Treffen können schneller, effizienter und unkomplizierter vereinbart und ausgestaltet werden.

image_pdfimage_print
Sharing is Caring...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditShare on TumblrEmail this to someone
The following two tabs change content below.
Webmaster und Administrator dieser Website. Passionierter Blogger mit vielseitigen Interessen.

Kommentar verfassen

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Diese Website verwendet Cookies für die Bereitstellung seiner Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind standardmäßig auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen, personalisierte Inhalte zu ermöglichen, soziale Dienste einzubinden sowie sämtliche Funktionen bereit zu stellen.

Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, fahren Sie einfach mit der Nutzung fort, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten. Somit erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Mehr über die Funktion und den Einsatz von Cookies erfahren Sie hier oder lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Falls Sie generell Cookies und Tracking beim Surfen verhindern möchten, informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten Ihres Browsers (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, usw.) Es existieren zahlreiche Funktionen und Anwendungen für einen effektiven Schutz Ihrer Privatsphäre.

Schließen