Jeden von uns hat es schon mal erwischt. Sicherlich kennen Sie auch diesen brennenden Schmerz, wenn eine Liebe oder eine ernsthafte Beziehung zu Ende geht. Von einem geliebten Menschen verlassen zu werden, wirft viele Gefühle, Zweifel und auch Fragen in uns auf. Wut, Trauer und Verzweiflung sind ein ständiger Begleiter und scheinen uns fest im Griff zu haben. Bei dem einen oder anderen von Ihnen liegt diese Erfahrung vielleicht schon lange zurück. Es kann aber auch sein, dass Sie gerade durch so eine Phase gehen und diese Gefühle sehr frisch sind.

In einer solchen Lebenssituation reagiert jeder anders. Es gibt kein Patentrezept gegen Liebeskummer. Sollten Sie sich gerade in einer solchen scheinbar ausweglosen Situation befinden, hoffe ich, dass Ihnen dieser Artikel ein kleiner Wegweiser, ein freundschaftlicher Ratgeber sein wird.

„Manchmal merkt man erst wie sehr man jemanden geliebt hat, wenn man gerade dabei ist diesen zu verlieren.“

Du bist nicht alleine:

Menschen trennen sich überall auf der Welt, jeden Tag. Herzschmerz und Trennungen gehören zu unserem Leben dazu. Man kann daraus lernen und neue, wertvolle Erfahrungen sammeln. Das wollen Sie jetzt vielleicht gar nicht lesen und erst recht nicht glauben. Aber mit etwas Abstand und Zeit werden Sie auch mit dieser Lebenserfahrung zurechtkommen und neue Stärke spüren.

„Die Tränen, die ich wegen dir weine, sind nur ein Zeichen dafür, wie sehr ich dich geliebt habe!“

Die emotionalen Phasen bei Liebeskummer

Nicht-Wahrhaben-Wollen

In dieser Phase haben wir die Hoffnung, dass sich alles wieder zum Guten wendet. Wir kämpfen um eine zweite Chance, um den Ex-Partner zurückzugewinnen. Oft halten wir die Trennung geheim und hoffen, dass sich der Expartner doch noch für uns entscheidet. Scheitert die Beziehung endgültig, kommen wir in die zweite Phase.

Aufbrechende Gefühle

Liebeskummer

Liebeskummer
© drubig-photo – Fotolia.com

Nachdem uns bewusst wird, dass die Beziehung wirklich gescheitert ist, treten Gefühle wir Wut, Angst, Selbstzweifel, Depressionen und oft auch körperliche Symptome (Appetitlosigkeit, Schlafstörungen) in den Vordergrund.

Neuorientierung – Loslassen

Die Trennung schmerzt noch, aber die negativen Gefühle lassen nach. Wut und Verzweiflung werden schwächer und wir haben wieder neue Perspektiven. Wir öffnen uns wieder für andere Menschen und beginnen Bilanz zu ziehen.

Diese Trennungsphasen durchläuft wahrscheinlich jeder, aber wir unterscheiden uns darin, wie lange und intensiv wir in den einzelnen Phasen verharren. In der individuellen Bewältigung von Trennungen ist jeder Menschen anders. Wer durch den Partner finanziell abgesichert war, wer den Freundeskreis aufgegeben hat oder kein eigenständiges Leben führte, wird länger als manch anderer mit Liebeskummer zu kämpfen haben.

Eine Trauerphase, in welcher Sie sich verkriechen wollen und unter Umständen viel Weinen, gehört dazu. Diese Zeit sollten Sie sich definitiv geben. Trotzdem ist es sehr wichtig, dass Sie nach einiger Zeit wieder nach vorne blicken, aktiv werden und sich Dingen widmen, die Ihnen immer Spaß und Freude bereitet hatten, und Ihr Selbstvertrauen sowie Ihre Zuversicht zurück gewinnen.

Hilfreiche Tipps und Anregungen gegen Liebeskummer

Bringen Sie Veränderungen in Ihr Leben

Schließen Sie dieses Kapitel ab, räumen Sie Ihre Wohnung um, misten Sie aus, gönnen Sie sich neue Kleidung, verändern Sie Ihre Frisur, suchen Sie sich neue Aufgaben, Herausforderungen und Ziele.

Bleiben Sie in Kontakt mit anderen Menschen

Treffen Sie sich mit anderen Menschen, schließen Sie neue Kontakte, wecken Sie Ihr Interesse für neue Dinge, machen Sie Sachen, zu denen Ihr Ex-Partner/in nie Lust hatte oder Sie sogar von abgehalten hat. Bleiben Sie nicht zulange alleine und stoßen Sie Ihre Freunde nicht weg. Es kann Anfangs etwas schwer sein, aus seiner eigenen Melancholie auszubrechen, aber Sie werden sehen, dass es Ihnen gut tut, sobald Sie diesen Schritt machen.

Bewegen Sie sich und bringen Sie sich in Form

Treiben Sie Sport oder gehen Sie einfach spazieren. Gehen Sie auf alle Fälle raus an die frische Luft und wenn es das Wetter zulässt, genießen Sie die Sonnenstrahlen. Melden Sie sich in einem Fitness-Studio oder für einen Fitnesskurs an. Poweren Sie sich dabei ruhig richtig schön aus.

Das hat gleich zwei bedeutende Vorteile: auf der einen Seite baut sportliche Tätigkeit Stress und Anspannung ab und erzeugt durch den Ausstoß von Endorphinen für mehr Glücksempfinden, auf der anderen Seite tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes und machen sich gleichzeitig für Sie selbst und für Andere wieder attraktiv. Das stärkt wiederum Ihr Selbstvertrauen.

Setzen Sie sich mit sich selbst auseinander

Nehmen Sie sich zuallererst so an, wie Sie sind. Seien Sie sich bewusst, dass Sie einzigartig und wertvoll sind. Da kann auch eine Trennung nicht dran kratzen. Genießen Sie die Zeit mit sich alleine. Hören Sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche. Vielleicht sind diese auch in der alten Partnerschaft zu kurz gekommen. Jetzt haben Sie die Chance, sich wieder selbst mehr in den Mittelpunkt Ihres eigenen Lebens zu stellen.

Suchen Sie sich nicht gleich wieder eine/n neue/n Partner/in oder stürzen Sie sich nicht gleich Hals über Kopf in die nächste Romanze. Setzen Sie sich lieber mit Ihren eigenen positiven und negativen Seiten auseinander – so lernen Sie mit Sicherheit für die nächste Beziehung und für Ihr gesamtes weiteres Leben.

Noch mehr Anregungen…

Holen Sie sich noch weitere Liebeskummer Ratschläge auf der Website von liebessinn.de. Entscheiden Sie dabei selbst, was für Sie passt und wie Sie die Tipps für sich am besten nutzen können.

Für viele Frauen kann es sehr tröstlich sein, sich mit den besten Freundinnen zu einem gemeinsamen Videoabend mit Liebesschnulzen zu verabreden. Dann fällt das Weinen gemeinsam noch leichter und hat etwas Erlösendes. Schauen Sie z.B. Dirty Dancing, einen der Top 20 Liebesfilme aller Zeiten und lassen Sie Ihren Gefühlen einfach freien Lauf.

„Lauf nicht dem nach, der auch ohne dich glücklich ist. Finde jemanden der nicht mehr ohne dich leben kann.“

Vergessen Sie nie: Sie sind ein besonderer Mensch, einzigartig und wertvoll! Sie sind schwer enttäuscht worden, aber irgendwo da draußen wartet wahrscheinlich schon der/die Richtige für Sie. Man kann nur wirklich lieben, wenn man sich selbst liebt. Fast immer ist das die Voraussetzung, damit man von einem anderen Menschen dieselbe Liebe entgegengebracht bekommt. Fangen Sie also bei sich selbst an und denken Sie darüber nach, ob Sie sich selbst schon genügend Liebe entgegenbringen oder was Sie unter Umständen noch davon abhält.

Liebe und Leid sind zwei unterschiedliche Dinge. Doch irgendwie gehören sie zusammen. Denn wer liebt, der leidet und wer leidet, der liebt!

image_pdfimage_print
Sharing is Caring...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditShare on TumblrEmail this to someone

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Cookies für die Bereitstellung seiner Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind standardmäßig auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen, personalisierte Inhalte zu ermöglichen, soziale Dienste einzubinden sowie sämtliche Funktionen bereit zu stellen.

Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, fahren Sie einfach mit der Nutzung fort, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten. Somit erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Mehr über die Funktion und den Einsatz von Cookies erfahren Sie hier oder lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Falls Sie generell Cookies und Tracking beim Surfen verhindern möchten, informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten Ihres Browsers (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, usw.) Es existieren zahlreiche Funktionen und Anwendungen für einen effektiven Schutz Ihrer Privatsphäre.

Schließen