Sexpartnerclub.de – Erotische Kontaktplattform im Test und Vergleich

Gesamteindruck: Rating: ★★★½☆

JETZT KOSTENLOS TESTEN

Sexpartnerclub.de ist eine erotische Plattform für Personen, die auf der Suche nach reinen Sexkontakten sind. Seitensprünge, Affären, Abenteuer und One Night Stands stehen hier klar vor Flirten und der großen Liebe.

Sexpartnerclub.de - Erotik Community im Test und Vergleich

Sexpartnerclub.de - Erotik Community im Test und Vergleich

Bereits auf der Startseite wird dem Nutzer übersichtlich aufgezeigt, wie die Seite funktioniert, was ihn erwartet und welche Möglichkeiten sich dem Interessierten hier bieten. Vom Aufbau her kann man also sagen, dass die Seite sehr übersichtlich gestaltet ist. Von den einzelnen Funktionen her, ist die Seite Sexpartnerclub.de zwar recht einfach gehalten, doch hat auch jeder Suchende die Möglichkeit, durch starkes Eingrenzen seiner Suche auf ganz bestimmte Bereiche, genau das zu finden, wonach gesucht wird.

Sexpartnerclub.de bietet die Möglichkeit, nach potentiellen Partnern für unverfängliche Sextreffen sowie nach Swingerkontakten zu suchen. Vorteil dieser erotischen Kontaktbörse ist hierbei, dass man bereits bei der Suche die jeweiligen sexuellen Vorlieben angeben kann. So soll schnell der ideale Partner bzw. Partnerin für ein schnelles Sextreffen in ganz Deutschland gefunden werden. Heißen Abenteuern und erotischen Affären steht somit nichts mehr im Wege, so der Idealfall.

Die Kontaktplattform mit der sexuellen Ausrichtung hat ca. 3,5 Millionen angemeldete Mitglieder (ca. 750.000 davon sind aussagekräftig) und ist somit ein echtes Schwergewicht in der Branche. Somit wird auch eine vielfältige Auswahl geboten. 2010 hat die Plattform sogar den WIBA Award als bestes Dating Portal gewonnen. Dabei wurden auch die große Mitgliederzahl und der hohe Frauenanteil berücksichtigt.

Die Erotik Community kann kostenlos und unverbindlich getestet werden. Allerdings wird ein monatlicher Betrag fällig, will man sämtliche Funktionen freischalten.

Schön übersichtlich gestaltet ist aber die Suchfunktion. An dieser Stelle ist Sexpartnerclub.de wirklich gut auf die Wünsche und Bedürfnisse der Nutzer eingegangen. Weiterhin wirbt das erotische Dating Portal damit, dass sämtliche Nutzer manuell geprüft werden vor der Freischaltung.

Zu beachten ist, dass die Profile der Mitglieder auch u.a. unter folgenden URLs/Portalen erscheinen werden: www.flirtfair.de, www.datebeach.de, www.treffpunkt18.de, www.s-partnerclub.de, www.treff21.de, www.treffpunkt69.de.

Weiterhin ist auch zu beachten, dass sich die Mitgliedschaft automatisch verlängert. Auch Testabomitgliedschaften gehen nach Ablauf in eine reguläre kostenpflichtige Mitgliedschaft über.

Abschließend ist zu sagen, dass Sexpartnerclub.de immer wieder mit Abzocke in Verbindung gebracht wird. Dies mag zum einen daran liegen, dass sich die Abos automatisch verlängern. Zum anderen kann es an den immer wieder auftauchenden Fake- und Fun-Profilen liegen.

Kostenlose Services:
    • Anmeldung
    • Kontaktanzeigen aufgeben
    • volle Suchfunktion
    • Profile einsehen

Für Frauen, die Männer suchen, ist alles kostenlos.

Kostenpflichtige Services (Premium-Mitgliedschaft):

Für Männer kostet die Premiummitgliedschaft einen monatlichen Beitrag. Premiummitglieder können dann auch unbegrenzt Nachrichten versenden und geniessen eine Reihe weiterer Vorteile.

TOP:
    • Kostenlose Basismitgliedschaft
    • Übersichtliche Struktur und leichte Bedienbarkeit
    • viele Mitglieder
    • Vielfältige sexuelle Neigungen der Mitglieder
    • Komplett kostenlos für Frauen, die Männer suchen
    • Guter und schneller Email Support
FLOP:
    • Automatische Vertragsverlängerung
    • Testabo geht nach Ablauf in kostenpflichtige Mitgliedschaft über
    • Kein Anonymitätsschutz der Fotos
Kosten & Gebühren:

14 Tage Testabo: Euro 1,99 -> Achtung: geht über in ein 3-Monatsabo nach Ablauf
3-Monatsabo: Euro 39,90 monatlich

Fazit:

Die erotische Kontaktplattform Sexpartnerclub.de ist wohl etwas besser als Ihr Ruf. Sie punktet vor allem durch die Anzahl der Mitglieder und die Suchfunktionen. Auch die Frauenquote ist für eine auf Sex ausgerichtete Kontaktbörse nicht schlecht (wenn auch der Verdacht besteht, dass diese Quote durch zahlreiche Fakes aufpoliert wird). Allerdings ist das Portal nicht gerade billig und man muss auf die Kündigungsfristen genau achten.

Erotik Portal kostenlos testen

GesamteindruckRating: ★★★½☆
Anzahl registrierte MitgliederRating: ★★★★½
 ca. 3,5 Millionen
Aktivität/Authentizität der MitgliederRating: ★★★☆☆
MitgliederprüfungRating: ★★★★☆
 per Hand geprüft
FrauenquoteRating: ★★★½☆
SuchfilterRating: ★★★★½
Kosten & GebührenRating: ★★★☆☆
ca. 39,90 EUR pro Monat
Features & FunktionalitätenRating: ★★★½☆
Usability & BedienungRating: ★★★★½
gute Übersichtlichkeit
Kostenlose ServicesRating: ★★★☆☆
Kontaktanzeige aufgeben
Feedback MitgliederRating: ★★☆☆☆
Beschwerden über Vertragsbedingungen und Fakes

image_pdfimage_print
Sharing is Caring...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditShare on TumblrEmail this to someone
Nutzerwertung:
The following two tabs change content below.
Webmaster und Administrator dieser Website. Passionierter Blogger mit vielseitigen Interessen.

Kommentare (2)

  1. Joachim

    20. Juni 2015 auf 13:59

    Vielen Dank für deinen Beitrag!

  2. Benutzer

    16. Juni 2015 auf 16:16

    sexpartnerclub.com…genial !
    Die Fake-Quote zumindest für meinen Adressbereich (PLZ 7) dürfte in der Nähe von ca. 100 Prozent liegen. Dazu kommen technische Probleme (zumindest in den letzten 14 Tagen)
    Die Profile der angeblich suchenden Frauen sind allerdings manchmal recht amüsant…die blasse Rothaarige, die sich ebony nennt, eine andere steht auf SM laut Beschreibung oben, unten ist sie plötzlich sehr romantisch, kuschelbedürftig und mag keine Schmerzen.
    Auch scheinen mehrere Frauen Wohnorte über die gesamte Republik verteilt zu haben, zumindest lassen die Bilder ihrer Profile darauf schließen.
    An den Textbausteinen für die angeblich professionellen Animateure (die natürlich nur vereinzelt eingesetzt werden) sollten die Jungs aber doch noch mal arbeiten…ein paar mehr wären schon mal nicht schlecht und außerdem könnte man auch mal die Rechtschreibprüfung von Word einschalten…

    Fazit: Finger weg !

Kommentar verfassen

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Diese Website verwendet Cookies für die Bereitstellung seiner Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind standardmäßig auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen, personalisierte Inhalte zu ermöglichen, soziale Dienste einzubinden sowie sämtliche Funktionen bereit zu stellen.

Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, fahren Sie einfach mit der Nutzung fort, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten. Somit erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Mehr über die Funktion und den Einsatz von Cookies erfahren Sie hier oder lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Falls Sie generell Cookies und Tracking beim Surfen verhindern möchten, informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten Ihres Browsers (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, usw.) Es existieren zahlreiche Funktionen und Anwendungen für einen effektiven Schutz Ihrer Privatsphäre.

Schließen