Online Dating Glossar: A Tergo

A Tergo ist eine Bezeichnung für verschiedene Variationen des Geschlechtsverkehrs und bedeutet „von hinten“. Der aktive Partner hat beim sexuellen Akt den Rücken des passiven Partners im Blickfeld- dringt also von hinten ein.

A Tergo (Sex von hinten) -  Romanisches Fresko aus dem Casa del Ristorante in Pompeii (ca. 62-79 n.Chr.)

A Tergo (Sex von hinten) – Romanisches Fresko aus dem Casa del Ristorante in Pompeii (ca. 62-79 n.Chr.)

Man unterscheidet zwei Varianten. Beim „Doggystyle“, der Hündchenstellung, kniet der passive Partner auf allen vieren und der penetrierende Partner nähert sich ihm von hinten. Dieser hat beiden Hände frei und kann zusätzlich andere erogenen Zonen stimulieren.

Bei der Löffelchenstellung liegen beide Partner auf der Seite. Der aktive Partner dringt von hinten in den passiven Partner ein. Bei dieser Stellung können sich beide Partner mit den Händen zusätzlich an anderen erogen Zonen stimulieren.

Das Lustgefühl wird beim A Tergo noch verstärkt, da eine tiefere Penetration stattfindet.

Besondere Varianten:

Von hinten im Stehen: Der Liebste kann beispielsweise dabei mal flach auf den Sohlen, mal hoch auf den Zehen stehen. So variiert er den Winkel – und vielleicht törnt Sie ja ein ganz bestimmter Von-unten-Stoß noch mehr an als ein direkter von oben.

Von hinten woanders: Die Frau kann ihrem Partner natürlich auch kniend auf dem Sofa den Rücken zeigen, zusammengekauert auf dem Klavierhocker, auf dem Rücksitz des Wagens, während er draußen steht… Ach, von hinten geht immer 🙂