Geht es um die Mode und den Style der 80er-Jahre, dann gehen die Meinungen oft weit auseinander. An dieser Thematik ist mit Sicherheit auch schon die eine oder andere ausschweifende Diskussion entbrannt und auch das Fernsehen greift die zahllosen angeblichen Stilverfehlungen der 80er wie Vokuhila, Neon-Farben, Bauchtaschen, glänzende Trainingsanzüge, Schulterpolster immer wieder gerne auf.

80s Rollergirl

80s Rollergirl
Foto von Chris Benson

Man mag von den Modeerscheinungen dieses Jahrzehnts so einiges halten, langweilig waren sie definitiv nicht. Und so polarisieren sie nach wie vor dank ihrer schriller und ausgefallener Designs.

Außerdem dürfen wir nicht vergessen, welche bahnbrechenden Neuerungen und Kultobjekte uns diese Epoche beschert hat – darunter der Walkman, Spielekonsolen wie die von Atari, den Zauberwürfel, Ghettoblaster, das BMX-Rad, das Kultauto Opel Manta, Monchhichis, VHS-Kassetten, u.v.m.

Die Unterhaltungselektronik hielt somit ihren großen Siegeszug und veränderte das Leben und den Lifestyle von Millionen von Menschen.

Ganz zu schweigen von den grandiosen Popstars, die in dieser Ära ihre Höhepunkte feierten und uns mit einer unverwechselbaren Musik verzauberten, die bis heute noch gut ins Ohr geht.

Man kann also reinen Gewissens behaupten, dass die 80er aus mehr bestanden als aus dem Kalten Krieg zwischen den Westmächten und der Sovjetunion. Popper, Punker und die Diva sind ebenfalls in dieser Zeit groß geworden und prägten oft das Straßenbild und Szenebild von Stadt und Land

Hoch leben die 80s

Auch knapp 3 Jahrzehnte später ist der Lebensstil der 80er Jahre noch immer eine Epoche mit viel Charisma und Anziehungskraft. Die älteren von uns mögen sich vielleicht mit einem Funken Nostalgie an ihre eigene Jugend darin zurückerinnern. Die jüngeren von uns sind fasziniert von der bunten und elektrisierenden Popkultur dieser Zeit.

VHS Kassette

VHS Kassette
Foto von Hello I’m Nik

Kein Wunder also, dass auch heute noch zahlreiche Partys unter dem Banner der 80ies stehen. Retro-Partys, Motto-Partys, Bad Taste Partys, Karneval / Fasching, Geburtstags-Feiern, …

Das passende Kostüm für die nächste 80er-Jahre Feier

Um das Feeling dieser Zeit so richtig stilecht wieder aufleben zu lassen, braucht man natürlich die richtige Klamotte.

Sollte da die alte Kleidertruhe der Eltern oder Großeltern mal nicht genügend hergeben, dann kann man ungetrübt den Blick ins Internet richten. Da gibt es mittlerweile spezialisierte Online Shops, die eine wahre Fülle an Kostümen, Kleidung, Accessoires und Memorabilien dieses schillernden Jahrzehnts für uns bereithalten.

Eine 80er Jahre Verkleidung par Excellence findet sich so beispielsweise im Webshop von Scherzwelt. Allen anderen Dingen voran bunte, ausgefallene und poppige Trainingsanzüge im Proll-Style, Macho-Hosen, Rock Girly Outfits und Vokuhila-Perücken.

80er Jahre Kostüme gibt es bei Scherzwelt.de

80er Jahre Kostüme gibt es bei Scherzwelt.de

Und will man es mal individueller und auf die eigenen Wünsche zugeschnitten haben, dann lassen sich mit Organza Stoff schöne und passgenaue Kostüme einfach selbst herstellen.

Diese Tüll-, Taft- und Satin-Stoffe sind wie gemacht für den Stil der 80er-Jahre.

Warum Motto-Partys ein ideales Umfeld zum Flirten und Baggern sind

Partys und Veranstaltungen, auf denen dazu eingeladen wird, in ein Kostüm oder eine Verkleidung zu schlüpfen, versprechen meistens lustig, kurzweilig und ausgelassen zu werden. Wer kennt nicht die legendären Bad-Taste-Partys, auf denen bis in die frühen Morgenstunden zu den Beats der 80s und 90s getanzt und ausgiebig gefeiert wird.

Und da wäre natürlich auch noch der Karneval – eine ganz besondere Zeit für alle rheinischen Frohnaturen.

Solche Anlässe sind also ein wahres Fest für Singles und Flirtwillige. Tatsächlich herrschen hier auch fast perfekte Bedingungen, um auf Tuchfühlung mit anderen Singles zu gehen.

Sie lernen eine Menge über die anderen Partygäste

Auf solchen Partys kann man relativ leicht eine Menge über die anderen Gäste in Erfahrung bringen, noch bevor man den ersten Kontakt aufnimmt. Allein durch ein wenig Beobachtung des Partyvolks sieht man schnell, wer extrovertierter Partytiger ist und wer eher die gemütliche Runde unter seinen Freunden sucht. Wer kommt schon stark betüdelt an und gibt gleich an der Theke weiter Vollgas bei den Coktails, wer ist Tanzmaus und wer Bewegungslegastheniker, usw…

Auch an der Wahl der Kostüme kann man unter Umständen schon Rückschlüsse auf die Person machen. Schließlich ist die Verkleidung auch häufig in gewisser Weise Ausdruck der Persönlichkeit des Tragenden. Daher ist es spannend, wer als keckes Rock-Girlie mit knappem Mini kommt, wer als Proll kostümiert ist, wer eher den chilligen Look wählt oder aufgebrezelt bis zu letzten Powerlocke daherkommt.

Ist das Kostüm eher verspielt, draufgängerisch, sexy, schrill oder doch vielmehr pragmatisch und zurückhaltender? Diese Aspekte können uns das eine oder andere über die andere Person verraten.

Auch die Art und Weise, wie das Kostüm oder die Verkleidung gestaltet ist, kann und Aufschluss über Wesenszüge des Kostümierten bieten. Hat er oder sie sich beispielsweise sehr viel Mühe gegeben und auch in liebevoller Kleinstarbeit auf die Details geachtet oder hat man sich einfach irgendetwas über geworfen, um nicht ganz so stark aus der Masse herauszustechen? Oder begegnet man dem einen oder anderen Komplettverweigerer, der aus Desinteresse oder gar Protest komplett auf jegliche Kostümierung verzichtet hat?

Werfen Sie doch bei der nächsten Kostüm-Party mal einen lockeren Blick in die Runde des feiernden Volks. Sie werden mit Sicherheit einen spannenden Einblick erlangen.

Sie verspüren weniger Druck und Nervosität

Die ausgelassene und zwanglose Atmosphäre eine Kostüm-Party nimmt die Anspannung beim ersten Kontakt und anfänglichen Flirten zum großen Teil weg und erleichtert somit ein ungezwungenes Kennenlernen.

Neben der Stimmung ist es vielleicht auch ein gewisses Zusammengehörigkeitsgefühl aufgrund des gemeinsamen Mottos der Veranstaltung. Schließlich hat man somit ja schon einen gemeinsamen Nenner und eventuell gemeinsam gelagerte Interessen. Gleichzeitig hat man durch die Verkleidung schon mal ein allgemeines und unverfängliches Gesprächsthema, das quasi ein Türöffner für jegliche Konversation mit den anderen Gästen ist – eine Art von Universalschlüssel.

Hat man sich schon im Vorfeld eines solchen Events kennengelernt, dann kann man es prima als Anlass und Ort für das Erste Date hernehmen. So wird der erste gemeinsame Abend mit Sicherheit weniger steif und ungemein lockerer als beispielsweise bei einem Abendessen, Kinobesuch oder Spaziergang.

The following two tabs change content below.
Webmaster und Administrator dieser Website. Passionierter Blogger mit vielseitigen Interessen.

Kommentar verfassen