Düsseldorf hat nach den Terminen, die bei einer Dienstreise auf der Agenda stehen, einiges zu bieten. Als eine der wichtigsten Metropolen in Nordrhein-Westfalen strömt jährlich eine Vielzahl an Touristen nach Düsseldorf. Denn die Stadt überzeugt nicht nur durch ihren Charme, sondern ebenfalls durch ihre Lebendigkeit. Die Füße am Medienhafen baumeln lassen – eine Ausstellung gemeinsam mit einem Düsseldorfer Escort besuchen, einen Kaffee in der Altstadt genießen oder am Abend durch die Bars ziehen – Düsseldorf hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Düsseldorf?

Im Sommer ist der Medienhafen mit den Gehry-Bauten ein beliebter Ort für die Düsseldorfer. Die Gehry-Bauten sind etwas, das sich der Besucher nicht entgehen lassen sollte. Sie überzeugen durch ihre Architektur und sind immer wieder beeindruckend anzusehen. Denn hier ist jedes Fenster individuell gestaltet und jeder Turm sieht anders aus.

Ein Spaziergang entlang des Rheinufers führt anschließend zum Rheinturm, einem weiteren Aushängeschild der Stadt Düsseldorf. Anschließend folgt die Altstadt, in der viele Cafés dazu einladen, den Tag ausklingen und die Füße baumeln zu lassen. Für Hobbyfotografen bieten diese Elemente außerdem gelungene Fotomotive, die so dicht beieinanderstehen, dass keine endlos langen Touren dazu notwendig sind. Die ideale Sightseeingtour nach einem vollen Tag.

Dienstreise nach Düsseldorf - das kann man nach den Terminen unternehmen

 

Zu empfehlen ist auch ein Besuch im KIT. KIT steht für Kunst im Tunnel. Hier können junge Künstler ihre Werke vorstellen. Die ideale Location für Kunstliebhaber.

Kino im Boheme-Style mitten in Düsseldorf

Das Café Muggel ist der ideale Ort, um einen guten Wein zu trinken und nebenbei die unterschiedlichen Tapas zu verkosten. Was aber noch viel besser ist: das Kellergewölbe im Café Muggel. Hier befindet sich ein kleines Kino, in dem Programmkino- und Autorenfilme ausgestrahlt werden.

Während des Films können selbstverständlich die Köstlichkeiten aus dem Café selbst geordert werden. Am Morgen, bevor der nächste Termin auf der Dienstreise ansteht, lässt sich auf der Terrasse des Cafés ein vorzügliches Frühstück genießen.

Wie lässt sich der Abend in Düsseldorf genießen?

In der Kneipe Ohme Jupp kann man den Abend ideal ausklingen lassen. Hier treffen sich nicht nur bekannte Fotografen und das Düsseldorfer Partyvolk. In der Kneipe werden außerdem immer wieder kleinere Konzerte und andere Highlights angeboten. Die Besucher des Ohme Jupp sind meist sehr aufgeschlossen. So findet sich in der Kult- und Szenekneipe mit Sicherheit ein guter Gesprächspartner, um den Tag ausklingen zu lassen.

Düsseldorf ist bekannt für sein Altbier. Deshalb sind entlang der Altstadt viele Locations zu finden, in denen das vorzügliche Getränk gekostet werden kann. Und dabei ist alles auf einem Fleck. So finden sich in den schmalen Gassen der Altstadt kleine und große Geschäfte, das Rathaus, kleine Kneipen, urig gemütliche Brauhäuser. Alles, was dazu beiträgt, den Tag entsprechend ausklingen zu lassen.

Das Restaurant „Zum Schiffchen“ ist sowohl eine Brauerei als auch das älteste Restaurant in Düsseldorf. Es heißt sogar Napoleon hat bereits dort gegessen. Ein anschließender Absacker im Killepitsch ist ebenfalls empfehlenswert. Dort gibt es den typischen Düsseldorfer Kräuterlikör, der auch von den Düsseldorfern gerne getrunken wird.

Im Sommer hat Düsseldorf noch mehr zu bieten

Bestimmte Events finden am besten einfach im Sommer statt. Dazu zählt die größte Kirmes am Rhein, die auf den Rheinwiesen stattfindet. Hier gibt es nicht nur Zuckerwatte, sondern auch Achterbahnfahrer kommen voll auf ihre Kosten. Nach langen Meetings oder zahlreichen Terminen bietet die Kirmes einen hervorragenden Ausgleich an.

Außerdem findet im Sommer am Rheinufer ein großes Open-Air-Kino statt. Popcorn und Filme im Freien zu genießen lässt jeden Tag angenehm ausklingen. So ist der gute Start in den nächsten Tag und zum nächsten Termin sichergestellt.