Wie ist das Leben als High Class Escort und wie wird man VIP Escort Model?

Es gibt viele kontroverse Meinungen zum Thema Escorts und eine Menge Mythen und Halbwahrheiten im Netz, was es heißt, ein Escort Model zu sein. Man hört oft davon, liest immer wieder darüber und tut sich schwer, sich ein richtiges Bild davon zu machen.

Ist ein Escort Model dasselbe wie eine Begleitdame oder eine Prostituierte? Wie schaut der Arbeitsalltag aus? Was kann man dabei verdienen? Welche Risiken und Schattenseiten gibt es? Wie kann ich selbst ein High Class Model werden? Welche Vorrausetzungen muss ich dafür erfüllen? Wie finde ich eine geeignete Escort Agentur?

Wir versuchen, in diesem Beitrag diesen Fragen auf den Grund zu gehen und erste Antworten zu liefern.

Der Traum vom Luxusleben als Escort Model

Vielleicht hast du auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, das luxuriöse Leben einer geheimen Geliebten von VIPs und Millionären zu führen? Wohlhabende Gentlemen auf Ihren Reisen zu begleiten, in teuren Hotels abzusteigen, beim Shopping nicht mehr auf das Preisetikett achten zu müssen und exklusive Geschenke wie Designer-Mode oder Schmuck zu erhalten?

Schon mal vom luxuriösen Leben einer geheimen Geliebten von VIPs und Millionären geträumt?

Schon mal vom luxuriösen Leben einer geheimen Geliebten von VIPs und Millionären geträumt?
Fotografie von Garin Chadwick @garinchadwick, via Unsplash

Als Muse eines reichen Unternehmers haben die Geldsorgen schnell ein Ende. Vor allem der Kultfilm Pretty Woman hat das eine oder andere Mädchen bestimmt schon mal in diese Richtung träumen und sinnieren lassen.

Doch bei all diesen Vorzügen sollte man nicht nur den Blick durch die rosarote Brille werfen. Nicht jede Frau ist für diese Art von Beruf geeignet, es bedarf neben den notwendigen Grundvoraussetzungen auch einer Menge Arbeit und Einsatz.

Unterm Strich handelt es sich auch bei der Beziehung zwischen einer Escortdame und einem Gönner um eine Geschäftsbeziehung, für die im Gegenzug für eine großzügige Entlohnung auch eine Leistung erwartet wird. Diese wird nach Aussagen hochklassiger Escorts vor allem in Form einer schauspielerischen Leistung eingefordert.

Man darf sich nicht der Illusion hingeben, dass die Chemie zu einem Kunden immer stimmt und man alle Gespräche, Reisen und Unternehmungen spannend, interessant und angenehm empfindet. In diesen Fällen ist dann Professionalität gefragt.

Man verkauft dem Kunden sozusagen ein gutes Gefühl, und dafür bedarf es manchmal eben gewisser schauspielerischer Talente – auch wenn es einem gerade mal nicht danach ist, kann Lächeln, Zustimmung, Bestärkung oder Zuneigung gefragt sein.

Je besser das einer Escort Dame gelingt, umso erfolgreicher wird sie in diesem Beruf sein und umso höher dürften die monetären Belohnungen dafür ausfallen.

Wenn dir klar ist, was von dir verlangt wird und dass du diesen Einsatz bringen könntest und möchtest, dann kann ein Leben als VIP Begleitdame durchaus eine Eintrittskarte in eine Welt voller Luxus und Glamour sein.

Du hast die Chance, in elitäre Kreise und deren Gedankenwelt einzutauchen, interessante und mächtige Menschen kennenzulernen, Gespräche zu führen, die du ansonsten niemals geführt hättest und an Orte zu reisen, die du sonst nur im Fernsehen erlebt hättest.

Gleichzeitig kannst du ein Einkommen erzielen, dass mit einem normalen Verdienst als Angestellte niemals in greifbare Nähe kommen würde.

Voraussetzung für eine erfolgreiche und gut vorbereitete Laufbahn als Top Class Escort Model ist ein kompetenter und verlässlicher Partner. Am besten du wendest dich dafür an eine etablierte und seriöse Escort Agentur wie beispielsweise Save the Date Escorts.

Dieser Elite Escort Service mit Niederlassungen in Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt, Hamburg, Berlin, Koblenz, Bonn, Wiesbaden, sowie Amsterdam, Brüssel, Wien, Ibiza, Monaco, Schweiz und in vielen weiteren Städten in Deutschland und Europa bietet beste Beratung, Betreuung und Arbeitsmöglichkeiten.

Save the Date - High Class Escort Service


Save the Date – High Class Escort Service
Screenshot

Einblicke in das Leben eines Ex-Escorts

Papier ist geduldig, wie man so schön sagt, und als Außenstehender in Sachen Escort-Alltag kann ich dir in gewissem Maße nur graue Theorie präsentieren.

Darum möchte ich nun für einen echten, authentischen Einblick aus erster Hand eine ehemalige Escortdame (keine namentliche Nennung, möchte anonym bleiben) zu Wort kommen lassen:

”Ich habe ein paar Jahre als High Class Escort gearbeitet, als ich Mitte Zwanzig war. […]

Heute bin ich eine erwachsene Frau mit einer Familie. […]

Ich hatte ein florierendes Geschäft inmitten einer großen europäischen Metropole und verdiente zwischen 10.000 und 20.000 Euro pro Monat. Also etwa 240.000 pro Jahr maximal. Aufgrund der hohen Preise finden Sie nur eine begrenzte Anzahl von Kunden, die Sie sich leisten können.

Körperlich und geistig ist es auch nicht möglich, mehr als einen Kunden pro Tag (im Durchschnitt) zu betreuen. Einige Mädchen machen nur 1 Klient pro Woche, nur um etwas Geld nebenher zu verdienen.

Oder sie haben ein oder zwei Sugar Daddies, was im Grunde das gleiche ist. Sie machen damit 2.000 – 4.000 Euro pro Monat, was schon ein sehr guter Nebenverdienst ist.

Die meisten von uns machten beides, arbeiteten also für eine Agentur und gleichzeitig auf eigene Rechnung, z.B. über Sugar-Daddy-Websites mit einem anderen Namen und verschiedenen Fotos.

Diese Art von Arbeit funktioniert gut. Es geht ums Geschäft. Es geht um Marketing, Vertrieb, Cashflow, CRM und sonst nichts. Wie bei jedem anderen Unternehmen möchten Sie einen guten Umsatz erzielen. Sie arbeiten also nicht nur, wenn Sie mit einem Kunden zusammen sind.

Der Job selbst ist wie bei einem Schauspieler. Je besser Sie so tun können, als würden Sie sich um Ihre Kunden wirklich kümmern, desto mehr Geld werden Sie verdienen. Da werden sie dich immer wieder anrufen, um dich erneut zu buchen.

Viele Kunden haben die Angewohnheit, viele unterschiedliche Begleitdamen zu buchen. So kann man deren Gewohnheiten mit Kolleginnen besprechen. So eine Art Büroklatsch. […]

Es ist High Class, Sie können sich also nicht einfach gemütlich zurücklegen. Sie müssen aktiv so tun, als ob Sie sich aufrichtig für den Kunden interessieren. Es kann also ziemlich anstrengend sein (Lächeln, lachen, umarmen, kuscheln, … es geht um eine komplette Girlfriend Experience, auch GFE genannt in der Szene). […]

Sobald Sie einige Zeit im Geschäft sind, erstellen Sie eine schwarze Liste und nehmen das Telefon für schwierige Kunden nicht mehr ab. Sie antworten nur den Kunden, die einfach, sauber und weniger anspruchsvoll sind. […]”

Ich denke, dass diese Schilderungen einen recht guten, neutralen und authentischen Einblick in den Arbeitsalltag eines High Class Escorts vermitteln. Aber urteilen Sie gerne selbst.

Ehemaliges Luxus-Escort-Model und Gründerin von Samantha X Angels plaudert aus dem Nähkästchen

Weitere, spannende Blicke hinter die Kulissen gewährt uns die ehemalige Luxusklasse-Begleitdame Samantha X. In einem Gespräch mit Daily Mail Australia gab die mittlerweile mit ihrer eigenen Agentur erfolgreiche Selfmade-Geschäftsfrau einen Einblick in ihre „geheimen Recruiting-Treffen“ mit ihren Escort-Aspirantinnen – und was es braucht, um ein erstklassiges Escort in der allerersten Liga zu werden.

Gibt es einen bestimmten Typus Frau?

Über die typischen Frauen, die sich um eine Aufnahme in Ihre exklusive Liste an Top Escorts bewerben, verrät sie:

„Es gibt keine typische Kandidatin, meistens sind es berufstätige Frauen, die ein ganz normales Leben führen. Sie sind meistens älter als 30 Jahre, manchmal mit Kindern, die sie versorgen müssen und wenig finanzieller Hilfe von ihren leiblichen Vätern. Einige sind verheiratet und sehnen sich nach einem geheimen sexy Leben. […]

Einige sind sehr reich und wollen nur einmal etwas Aufregendes tun. Einige haben Partner, die sich ihrer Fantasie voll bewusst sind. Wieder andere sind Single und von der wahren Liebe desillusioniert.[…]

Es gibt keinen sogenannten fest definierbaren „Typ“ von Frau, der davon träumt, ein Escort Model zu werden. Ich würde vermuten, dass die meisten Frauen irgendwann in ihrem Leben mal darüber nachgedacht haben. […]

Beruflich gesehen hatte ich Polizistinnen, Steuerfachangestellte, Lehrerinnen, Psychologinnen, Innenarchitektinnen, Fernsehpersönlichkeiten, und viele Berufe mehr…”

Welche Kriterien (dis)qualifizieren für eine Laufbahn als High Class Escort?

Was muss Frau für eine Laufbahn als VIP Escort Model mitbringen?

Was muss Frau für eine Laufbahn als VIP Escort Model mitbringen?
Fotografie von Ben Scott @ben_scott_photography, via Unsplash

Samantha erklärt in Hinblick auf ihre Aufnahmekriterien:

”Ich nehme nicht jede Frau auf, die sich bewirbt. Ich werde niemanden nehmen, der unhöflich und arrogant ist, dies nur für das Geld tut und jünger als 25 Jahre ist.[…]

Die Art von Frauen, die ich suche, muss Wärme, Freundlichkeit und Mitgefühl ausstrahlen. Das ist weitaus wichtiger ist als Ihre Körpermaße oder ein besonders markantes Gesicht.[…]

Die Frauen müssen Männer mögen. Sie lachen jetzt vielleicht, aber es ist erstaunlich, wie viele Frauen ich in dieser Branche getroffen habe, die Männer nicht leiden können. Sie müssen die Gesellschaft von Männern genießen, sonst hassen Sie Ihren Job, und wenn Sie Ihren Job hassen, werden Sie nicht gut darin sein.[…]

Escorts müssen sich an Regeln halten – drei Fehlschläge und du bist raus. Es ist wirklich wichtig, dass Frauen, die für mich arbeiten, die Regeln und Standards verstehen, die wir haben. […]

Wir erwarten außerdem schnelle Antworten auf Anfragen, eine makellose Garderobe und ganz offensichtlich ein einwandfreies und vornehmes Verhalten gegenüber dem Kunden.“

Warum entscheiden sich Frauen für diesen Beruf?

Hier sieht Samantha vor allem folgende Gründe:

”Die Frauen, die zu mir kommen, sind normalerweise einer normalen Beziehung überdrüssig, weil sie in der realen Welt wiederholt von Männern enttäuscht wurden. […]

Sie haben es satt, kostenlos Sex zu haben und sich am Ende benutzt zu fühlen. Sie haben es satt, dass Männer ihnen um 22 Uhr eine SMS schicken, nur weil sie auf eine schnelle spontane Nummer aus sind.[…]

Oder sie sind getrieben von Neugier und Abenteuerlust, wollen diese mysteriöse Branche erforschen und haben das Gefühl, sich etwas von ihrer Liste streichen zu müssen.[…]

Ich versichere diesen Frauen, dass sie, sobald sie damit angefangen haben, als Escort zu arbeiten, nur noch selten Sex ohne eine stattliche Entlohnung dafür haben werden. Sie werden sich ihrer Grenzen bewusster und erhalten eine Form der Ermächtigung und Kontrolle, die sie noch nie zuvor gefühlt haben.[…]

In den Jahren, in denen ich meine Agentur hatte, hatte nur eine Frau das Gefühl, dass es nichts für sie war. 99 Prozent wünschen sich, sie hätten es früher getan und wären noch nie von einem Gentleman so gut behandelt worden.[…]”

Das komplette Interview sowie Antworten auf die Fragen “Warum buchen Männer eine High Class Escort Dame?” und “Wie viel kann man als Begleitdame verdienen?” liefert Samantha X in diesem Beitrag von Mail Online – femail.

Objektive Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere als Luxus-Escort?

Im Interview mit Samantha X konnten wir bereits ein paar Erfolgskriterien ausmachen. Das war aber nur ein Teil der Bedingungen, die im Allgemeinen an Begleitdamen für die Aufnahme in die erste Liga gestellt werden.

Im Kern unterscheidet sich VIP Escort Ladies von einer traditionellen Prostituierten darin, dass sie ist eine echte Begleiterin ist, die emotionale Intimität, mentale Stimulation und psychologische Unterstützung bietet. Sie ist kein reines Sexobjekt.

Ein erstklassiges Escort-Model schafft eine sehr tiefe und besondere Verbindung zu ihren Gentleman-Kunden, Sugar Daddies und Gönnern, anstatt nur einen körperlichen Service zu bieten. Sie trifft weniger Herren auf einer höheren Ebene, um ihre Exklusivität und Frische zu bewahren.

Am oberen Ende der Branche gibt es daher auch einige (Aufnahme-)Bedingungen. Nimmt man einen Querschnitt der Anforderungsprofile verschiedener High Class Agenturen, so könnte mal folgende Kriterienliste als gemeinsamen Nenner festhalten:

1. Aussehen

In erster Linie handelt es sich offensichtlich um eine Branche, die auf Image basiert, ähnlich wie die Modelbranche. Du solltest jung, klassisch schön, mit einem ansprechenden Teint und angenehmen Gesichtszügen ausgestattet sein.

Um die Vorlieben und Erwartungen eines möglichst großen Kundenkreises zu bedienen, solltest du auch auf zu spezifische Merkmale wie auffällige Tätowierungen und ausgefallene Frisuren verzichten. Dein Basislook sollte nach Möglichkeit Mainstream sein.

Während konservative Schönheitsoperationen an manchen Stellen hilfreich sein können, kann zu viel chirurgische Arbeit dein Aussehen ruinieren. Natürliche Schönheit ist vorzuziehen.

2. Körperbau & Lifestyle

Während es keine spezifischen Mindestmaße in Größe, Oberweite, Taille, usw. Gibt, solltest du dich im Allgemeinen in einer sehr guten körperlichen Verfassung befinden.

Nicht so wichtig, ob du eine Wespentaille, die Figur eines Supermodels, eher eine androgyne Statur einer Ballerina oder aber ein paar weibliche Rundungen hast. Du solltest in jedem Fall aber außergewöhnlich fit und gut in Form sein.

Mach dir bewusst, dass du auf Eliteebene arbeitest – wie ein Topmodel, ein Spitzensportler oder eine versierte Schauspielerin. Um ganz vorne mitzuhalten, musst du auch in deine Fitness und deine Figur Zeit und Schweiß investieren.

Eine ausgewogene Ernährung, vitale und disziplinierte Lebensweise und viel Training sind zwingende Voraussetzungen für einen Platz an der Sonne inmitten der heiß umkämpften Branche.

Auf der anderen Seite sind übertriebene oder schlecht durchgeführte Schönheitsoperationen, wie überproportionale Brüste, aufgespritzte Schmolllippen, eingefrorene Gesichtszüge oder offensichtliche Narben von der Operation nicht akzeptabel.

3. Bildung

Es gibt zwei verschiedene Arten von Bildung. Während die traditionelle Schulbildung im Allgemeinen von der Elite als eher bürgerlich angesehen wird, ist sie immer noch eine Standardvoraussetzung. Es wird erwartet, dass man in der Lage ist, Konventionen zu erkennen und zu befolgen und unproblematisch an Gesprächen teilnehmen kann, die ein gewisses Maß an Allgemeinbildung voraussetzen.

Und dann haben wir noch die kulturelle Bildung sowie eine gewisse Weltgewandtheit und eine Prise Erfahrungsreichtum – Musik, Oper, Theater, Kunst, Reisen, gehobener Small Talk, interkulturelle Kompetenz, Kultiviertheit, Stil und Etikette.

Keine Universität der Welt kann der Seele beibringen, die Leidenschaft und Energie zu spüren, die ein Werk von Mozart oder Beethoven hervorruft. Und keine Hochschule kann die Inspiration zu spüren lehren, die Werke von Botticelli zu wecken imstande sind.

Hierfür bedarf es einer eigenen, interessierten und aufmerksamen Auseinandersetzung mit den schönen Künsten und Dingen eines kultivierten Lebens.

Luxus Escorts - Viel mehr als nur scharfe Kurfen...

Luxus Escorts – Viel mehr als nur scharfe Kurfen…
Fotografie von Marvin Meyer @marvelous, via Unsplash

4. Erziehung und Persönlichkeit

Während diese beiden Attribute nicht immer Hand in Hand gehen, sollten sie beim einem Luxus-Escort gleichermaßen ausgeprägt sein. Du solltest eine „normale“ (d.h. allgemeine, gesunde) Erziehung genossen haben, die frei von drogen- oder alkoholbedingten Problemen, Missbrauch, Armut, Kriminalität, Vernachlässigung, usw. war.

Hier möchte ich hervorheben, dass es natürlich nicht deine oder sonst jemandes Schuld sein muss, falls dies nicht so war. Trotz einer problematischen Herkunft können sich daraus natürlich wunderbare Menschen entwickeln. Im Hinblick auf die Eignung als High Class Escort kann es aber ein Ausschlusskriterium sein, da die teils sehr hohen Erwartungen der anspruchsvollen Kunden an das Verhalten ihrer Begleiterinnen nicht oder nur bedingt erfüllt werden können.

Eine positive Grundhaltung sowie unbeschwerte, tolerante und neugierige Natur als Resultat von Schutz, Fürsorge und Förderung ist in der Welt der Kurtisanen am erfolgreichsten. Es wird erwartet, dass man auch dann einen freundlichen, liebenswürdigen und würdevollen Auftritt pflegt, wann man selbst gerade einen schwierigen Moment hat.

Zudem muss sich ein High Class Model auch fast mühelos in neue Umgebungen einfügen können und eine offene Art an den Tag legen, um leicht mit neuen Menschen in Kontakt zu treten.

Empathie und Mitgefühl für Mitmenschen sind daher ein Muss, um sich auf neue Menschen flexibel einstellen zu können und die erforderliche emotionale Verbindung herzustellen. Intelligenz ist offensichtlich klar von Vorteil.

5. Zuverlässigkeit, Diskretion und Integrität

Wenn du nicht in der Lage bist, das zu tun, was du sagst, dort zu sein, wo du dich ankündigst, und das zu liefern, was du in Aussicht stellst, dann bist du als Elite-Escort ungeeignet.

Die Zeit anderer Menschen nicht zu respektieren oder gar zu verschwenden, ist äußerst unprofessionell. Wenn du erwartest, als Elite zu gelten, sind Schnelligkeit, Verbindlichkeit und Professionalität Grundvoraussetzungen.

Da du unter Umständen auch mit Prominenten oder Menschen in Kontakt trittst, die in der Öffentlichkeit stehen, Ehefrauen oder Familie haben, die nichts vom Escort Service wissen, oder ein bestimmtes berufliches Image zu pflegen haben, ist der Umgang mit privaten Informationen mit äußerstem Fingerspitzengefühl erforderlich. Verschwiegenheit und Diskretion sind oberstes Gebot in dieser Branche.

6. Talente & Fertigkeiten

Es reicht für die oberste Riege nicht aus, nur ein tolles Aussehen, all dieses Wissen und diese Persönlichkeit zu haben, ohne echte Talente oder spezielle Fähigkeiten. Du wärst einfach eine schöne, lebendige Verzierung.

Hierbei kann es sich beispielsweise um das langjährige Ausüben eines Hobbies oder einer Sportart handeln, wie Reitsport, Skifahren, Tennis, Musikinstrumente, Singen, Tanztalente, Sinn für Design oder Dekoration, Geschäftliche Fähigkeiten, Kochen, Spezialwissen in einem bestimmten Bereich, profunde Kenntnisse über Weine, Spirituosen oder andere Luxusgüter bzw. Genussmittel, usw.

Solides Allgemeinwissen und einige Spezialtalente sind eine perfekte Mischung. Fühlst du dich in dieser Hinsicht noch nicht ausreichend gut vorbereitet, dann kannst du in diesem Punkt Abhilfe schaffen. Forsche nach Stärken, Interessen und Vorlieben und baue darauf auf. Hobbies und Fähigkeiten können weiterentwickelt und kultiviert werden.

7. Stil, Kultiviertheit und Grazie

Dies ist ein wichtiger Punkt, insbesondere im heutigen gesellschaftlichen Klima der High Society. Vulgäres, trashiges oder plumpes Auftreten ist inakzeptabel, auch was den Kleidungsstil angeht.

Die VIP Begleitdame trägt einen sehr zurückhaltenden, klassischen und eleganten Stil – und sie trägt ihn gut. Ihr Ziel sollte es sein, nicht zu auffällig zu sein.

Bevorzugt sind neutrale und geschmackvoll kombinierte Farben. Gut eignen sich beispielsweise taillierte Bleistiftröcke, die bis unterhalb des Knies getragen werden, angemessenes elegantes Schuhwerk, Jäckchen, die eng an der Taille anliegen, und Schals, um ihr Dekolleté vor neugierigen Blicken zu schützen.

Sie schützt sich angemessen vor “Fleischbeschau” und präsentiert sich auf geschmackvolle, angemessene Weise. Anstatt die neuesten Trends oder auffällige, farbenfrohe Outfits zu tragen, trägt sie das, was zum meist eleganten Stil ihres Klienten passt. Großer, auffälliger Schmuck, schweres Parfüm, übermäßiges Make-up und sehr tief geschnittene Oberteile sind bei einem echten High Class Escort Model nicht vorzufinden.

Ein paar abschließende Worte…

Es kann nun sein, dass dir diese Liste sehr lange vorkommt und die Hürde auf dem Weg zum echten VIP Escort Model unüberwindbar scheint.

Wahr ist, dass die Erwartungen und Bedingungen hoch sind. Aber die gute Nachricht lautet: du kannst sehr viele Dinge selbst beeinflussen, um deine Chancen deutlich zu steigern.

Solltest du keine privilegierte Erziehung genossen haben, dann gibt es zahlreiche Kurs- und Fortbildungsangebote oder sogenannte Benimm-Klassen, mit denen man stark an sich arbeiten kann.

In puncto Stil, Geschmack und Auftreten kann man zu einem Imageberater oder Styling Coach gehen. Haare und Make-Up lassen sich ebenfalls professionell machen. Viele Visual Make-Up Artists bieten zudem auch Kurse und Workshops an. Und die günstigere Alternative lässt sich über YouTube und Co. als Video-Tutorials ins eigene Wohnzimmer holen.

Um spezielle Fertigkeiten aufzubauen oder zu verfeinern, bieten sich Kurse und Club-Mitgliedschaften im Reiten, Tennis, Skifahren, Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen an. Setz dich eine Weile ausführlich mit Kunst und klassischer Musik auseinander, erlerne eine neue Sprache, probiere dich mit einem neuen Instrument aus.

Wie du siehst, gibt es jede Menge Wege und Optionen, um ganz gezielt in dich selbst zu investieren. Und solltest du dir nicht sicher sein, wo du gerade stehst, wie deine aktuellen Chancen sind oder woran du noch konkret arbeiten solltest, dann lohnt eine unverbindliche Kontaktaufnahme zu einer Escort Agentur deines Vertrauens. Bei seriösen Agenturen wird man dir gerne mit Rat zur Seite stehen.

The following two tabs change content below.
Webmaster und Administrator dieser Website. Passionierter Blogger mit vielseitigen Interessen.

Kommentar verfassen