Wenn Sie nicht zufrieden mit Ihrer Potenz sind oder ganz einfach Ihre sexuelle Power noch ein wenig steigern möchten, sind Sie nicht allein. Im Gegenteil! Viele Männer träumen davon, Ihr sexuelles Leistungsvermögen zu steigern und suchen unermüdlich nach Wegen, Methoden und Tipps, ihre Leistung im Bett zu neuen Höhenflügen zu verhelfen.

Manch einer möchte bestehende Potenzprobleme, Erektionsstörungen oder Potenzstörungen (fachlich: erektile Dysfunktion) in den Griff bekommen und wieder zu altbekannter Stärke zurückfinden. Andere möchten sich selbst optimieren oder ihr Selbstvertrauen dadurch stärken.

11 natürliche Methoden für mehr Potenz und sexuelle Manneskraft

Mehr sexuelle Power im Bett – Wunsch vieler Männer
Simone Pellegrini @mazerone, Unsplash

Auch kann eine sexuell anspruchsvolle Partnerin der Grund hinter dem Wunsch nach mehr Stehvermögen. Die Gründe und Motive sind sehr unterschiedlich. Alle verbindet jedoch die Sehnsucht nach mehr Potenz.

Der dubiose Markt für Potenzmittel

Vor allem im Internet finden sich unzählige Angebote zu Pillen und Präparaten aller Art, die teils vollmundig und unverhohlen wunderhafte Ergebnisse versprechen. Hier ist allerdings höchste Vorsicht geboten, ganz besonders bei dubiosen Händlern und angeblichen Apotheken-Seiten aus dem Ausland.

Generell sollten Sie in jedem Fall die Finger von rezeptfreien Pillen und Viagra lassen und an erste Stelle den Gang zu Ihrem Haus- bzw. Facharzt setzen. Die Einnahme von potenzsteigernden Mitteln ohne medizinische Abklärung kann ernste Nebenwirkungen verursachen und mehr schaden als nutzen.

Potenzmittel – Welche gibt es? Und was leisten Sie eigentlich? Eine sehr gute und äußerst ausführliche Übersicht bietet ein Beitrag von Doctip.de.

Die besseren Alternativen ohne Nebenwirkungen

Bei der Suche nach Abhilfe gegen Potenzprobleme wird oft übersehen, dass es nicht unbedingt die chemische Keule sein muss. Tatsächlich gibt es viel einfachere – und vor allem risikofreie – Möglichkeiten und Methoden, der Manneskraft auf die Sprünge zu helfen, ohne die Apotheke besuchen zu müssen.

Denken Sie daran, dass Ihr Penis und seine Festigkeit direkt durch Ihren Blutdruck und -kreislauf beeinflusst wird. Grundsätzlich kann also schon mal festgehalten werden, dass ein Kreislaufsystem in Topform die beste Voraussetzung für ein ausgeprägtes Stehvermögen ist. Prinzipiell ist das, was gut für Ihr Herz ist, gleichzeitig auch gut für Ihre sexuelle Gesundheit.

Somit wären wir bei den natürlichen Methoden und Wegen zu mehr Schwung, Vitalität, und Ausdauer im Bett.

Lesen Sie weiter, um einfache, natürliche und nebenwirkungsfreie Möglichkeiten zur Verbesserung Ihrer sexuellen Leistung zu erkunden. Ich habe die 11 effektivsten für Sie in diesem Beitrag zusammen getragen.

Im Gegensatz zu chemischen Hilfsmittelchen werden Sie davon auch langfristig und im besten Fall sogar dauerhaft profitieren. Gleichzeitig werden sich die positive Effekte über Ihr Sexleben hinaus auf viele andere Lebensbereiche entfalten.

Ein gesunder Körper und eine entspannte Psyche sind die wichtigsten Bausteine auf dem Weg zur unermüdlichen Sexmaschine.

1. Aktivität, Bewegung, Sport

Das hören Sie bestimmt nicht zum ersten Mal. Eine der besten Möglichkeiten, Ihre Gesundheit nachhaltig zu verbessern, ist Herz-Kreislauf-Training (z.B. Ausdauertraining wie Laufen, Joggen, Radeln).

Cardiotraining stärkt Herz und Lunge. Es kann völlig wetterunabhängig in Innenräumen mit Geräten wie dem Laufband oder Ergometer betrieben werden. Am meisten Spaß macht es aber in der freien Natur.

Sex kann Ihre Herzfrequenz erhöhen, und ist in der Regel auch eine körperliche Herausforderung. Regelmäßige Bewegung kann Ihre sexuelle Leistung deutlich und dauerhaft verbessern, indem Sie Ihr Herz in Form halten und Ihre Ausdauer stärken. Es wirkt einfach nicht sexy, wenn wir Männer nach 5 Minuten Sex schon hecheln wie ein Bernhardiner nach einem Rettungseinsatz am Berg.

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Bereits 30 Minuten Schwitzen am Tag können Wunder bei Ihrer Libido bewirken. Am besten sind Laufen oder Schwimmen.

2. Krafttraining

Bleiben wir bei den schweißtreibenden Methoden. Neben Cardio- und Ausdauertraining schafft auch der Aufbau von Kraft und körperlicher Stärke eine wichtige Grundlage für die sexuelle Fitness.

Außerdem besagt eine Fitnessregel: wenn Sie Ihre Ausdauer steigern möchten, müssen Sie auch Ihre Kraft aufbauen. Ein stärkerer Körper kann mehr aushalten, so dass Sie zwischen den Laken länger “durchhalten” können.

Während eine allgemeine Kräftigung des gesamten Körpers einen wichtigen Beitrag leistet, versprechen vor allem Beckenbodengymnastik, Kräftigung der Gesäßmuskeln und der Beinmuskulatur schnell mehr sexuelle Power.

Beckenboden

Ihr Beckenboden kontrolliert Ihre Genitalien. Wenn Sie also Ihre sexuelle Ausdauer steigern möchten, müssen Sie starke und flexible Beckenbodenmuskeln aufbauen.

Diese Übungen sind ideal:

  • Squats / Kniebeugen
  • Brücken
Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Gesäßmuskeln

Schwache Gesäßmuskeln können das Gleichgewicht beeinträchtigen und die Hüften versteifen, was sich auf Ihre Leistungsfähigkeit im Bett auswirkt.

Zu den besten Übungen gehören:

  • Kniebeugen
  • Gewichtete Ausfallschritte (Lunges)
  • Hüftverlängerung / Hip Extension (aus dem Pilates)

Quadrizeps und rückseitige Oberschenkelmuskulatur

Ihr Quadrizeps und Ihre rückseitige Oberschenkelmuskulatur treiben Ihre Hüften und Knie an. Je stärker diese Muskeln sind, desto schneller und länger können Sie sich verausgaben.

Konzentrieren Sie sich auf diese Übungen:

  • Beinpresse
  • Ausfallschritte
  • Step Ups / Aufsteiger
Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Flexibilität und Beweglichkeit

Vernachlässigen Sie beim Kraftaufbau nicht die Flexibilität und Beweglichkeit Ihres Körpers und bauen Sie gezielt entsprechende Übungen mit ein.

Wenn Ihre Muskeln locker und flexibel sind, haben Sie einen größeren Bewegungsspielraum, was bedeutet, dass Sie im Bett mehr – viel mehr – tun können.

Geeignete Übungen:

  • Stehende Beinbizeps-Dehnung
  • Liegender Schmetterling (Reclining Bound Angle Pose) – Übung aus dem Yoga
  • Ausfallschritte (Lunges) mit Twist (Drehung)
  • Trizeps-Dehnübungen

3. Atem und Zunge

Diese beiden Dinge werden oft komplett übersehen. Training von Atem und Zunge können Ihre Fertigkeiten im Sexspiel jedoch auf ein neues Level bringen.

Halten Sie sich an Übungen, um Ihren Atem zu beruhigen und Ihre Zunge zu stärken. Ihre nächste Partnerin wird es Ihnen danken.

Durch die Kontrolle Ihres Atems können Sie nicht nur Ihren Geist entspannen, sondern auch Ihre Muskulatur mit mehr sauerstoffreichem Blut versorgen. Dies kann zu einer niedrigeren Herzfrequenz und in Folge zu einer besseren Gesamtleistung im intimen Nahverkehr führen.

Die Stärkung Ihrer Zunge kann auch dazu beitragen, Ihre Atmung zu verbessern und Ihre Ausdauer für Oralsex zu erhöhen.

Versuchen Sie für eine starke Zunge diese Übungen:

  • Zungenrückzug. Halten Sie Ihre Zunge gerade heraus und ziehen Sie sie dann so weit wie möglich in Ihren Mund zurück. Halten Sie diese Position für 2 Sekunden. 5 mal wiederholen.
  • Liegestütze für die Zunge. Drücken Sie die Unterseite Ihrer Zungenspitze so fest wie möglich in die Vorderseite des Gaumens, direkt hinter Ihren Zähnen. 5 bis 10 mal wiederholen.

4. Ernährung

Was ist untrennbar mit körperlicher Betätigung verbunden, um unsere Fitness auf Vordermann zu bringen? Ja richtig: die optimale Versorgung unseres Körpers mit den richtigen Nährstoffen. Am besten klappt das mit den richtigen Nahrungsmitteln, Nahrungsergänzungsmittel sollten nur in spezifischen Fällen zusätzlich mit einbezogen werden.

Richtig essen ist also eine wichtige Grundlage.

Keine Lust auf ausgefeilte Ernährungspläne? Dann können Sie auch einfach folgende einfache Daumenregel beachten: bei Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Fisch großzügig vorgehen und gleichzeitig bei rotem und verarbeitetem Fleisch sowie Getreide mit kurzkettigen Kohlehydraten (z.B. Weizen, usw.) sparsam sein.

Ein weiterer Tipp: Chronische Vitamin-B12-Defizite, wie Sie mit der Ernährung von Muscheln, Lachs, Forelle, Rindfleisch, hellem Getreide und Joghurt begünstigt werden, können das Rückenmark schädigen und möglicherweise die Nerven in Mitleidenschaft ziehen, die für sexuelle Empfindungen verantwortlich sind und Nachrichten an die Arterien im Penis weiterleiten.

Multivitamine und angereicherte Lebensmittel sind die besten Hilfsmittel für diejenigen, die B12 schlecht aufnehmen. Dazu zählen viele ältere Erwachsene und Personen mit atrophischer Gastritis, eine Erkrankung, von der fast jeder Dritte ab 50 Jahren betroffen sein kann.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie genügend Vitamin D erhalten, das in angereicherter Milch oder Joghurt, Eiern, Käse und Thunfischkonserven enthalten ist. Außerdem ist die Verweildauer im Tageslicht entscheidend für die Aufnahme von Vitamin D. Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Männer mit Vitamin-D-Mangel ein um 30% höheres Risiko für eine Erektile Dysfunktion haben.

Diese Lebensmittel und Nährstoffe sind gute Verbündete auf dem Weg zu mehr sexueller Energie und Stehvermögen:

  • Omega-3-Fettsäuren. Diese ungesättigten Fettsäuren erhöhen die Durchblutung. Sie finden es in Lachs, Thunfisch, Avocados, Olivenöl, Leinsamen, Chiasamen, Hanf, Grünkohl, Spinat, Walnüssen und Muscheln.
  • Vitamin B-1: dieses Vitamin hilft bei der Übermittlung von Signalen in Ihrem Nervensystem. Darin inbegriffen sind Signale vom Gehirn zum Penis. Es ist in Erdnüssen und Kidneybohnen enthalten.
  • B-Vitamine: insbesondere B1-B5 und B12. Eier sind reich an B-Vitaminen und helfen dabei, den Hormonspiegel auszugleichen. Dies kann Stress abbauen, der häufig einer strammen Erektion im Wege steht. Auch mageres Fleisch, Fisch, Geflügel, Avocado, Milchprodukte sowie grünes, blättriges Gemüse sind hervorragende Vitamin-B-Lieferanten
  • Capsaicin: ist in den meisten Peperoni enthalten und steigert die sexuelle Ausdauer und beschleunigt die Regeneration. Capsaicin findet sich vor allem in Chilischoten, Gemüsepaprika und Ingwerwurzeln.
  • Kalium: Als einer der wichtigsten Elektrolyte des Körpers hält Kalium Ihre Muskeln und Zellen mit Feuchtigkeit versorgt, unterstützt die Regeneration und kurbelt den Stoffwechsel an – all dies ist wichtig, wenn Sie Ihre Ausdauer erhalten möchten. Reich an Kalium sind Bananen, Melonen, Spinat, Brokkoli, weiße Kartoffeln, Tomaten, Karotten, fettarme Milch, Joghurt und Hirse.
  • L-Citrullin: Untersuchungen haben gezeigt, dass L-Citrulin, eine natürlich vorkommende Aminosäure, die Kraft und Ausdauer erhöhen kann. Es kann auch helfen, eine Erektion aufrechtzuerhalten. Lebensmittel mit hohem L-Citrullin-Gehalt sind beispielsweise Wassermelonen, Zwiebeln und Knoblauch, Hülsenfrüchte und Nüsse, Lachs und rotes Fleisch sowie dunkle Schokolade.
  • L-Arginin: Der Körper wandelt L-Citrullin in L-Arginin um, eine weitere Aminosäure, die die Durchblutung verbessert und Protein aufbaut. Zu den Lebensmitteln mit hohem L-Arginin-Gehalt zählen rotes Fleisch, Fisch und Geflügel, Soja, Vollkorn-Produkte, Bohnen, Milch, Joghurt und andere Milchprodukte.
  • Nitrate: Nitrate verbessern den Sauerstoffverbrauch Ihrer Muskeln, wodurch Ihre Leistung gesteigert werden kann – innerhalb und außerhalb des Schlafzimmers. Zu finden in Rucola, Mangold und anderem Blattgemüse, in Rüben und Rübensaft, Rhabarber, Möhren, Auberginen und Sellerie.
  • Magnesium: Magnesium ist ein essentieller Nährstoff, der vom Energiestoffwechsel bis hin zur Erhaltung der Gehirnfunktion eine Schlüsselrolle spielt. Wenn Ihr Magnesiumspiegel niedrig ist, sind Sie schneller erschöpft. Magnesium ist vor allem zu finden in Vollkornprodukten, Spinat und anderem dunklem Blattgemüse, Hirse, Mandeln, Cashewnüssen und Erdnüssen, schwarzen Bohnen und Edamame.

Noch mehr Tipps zum Thema gibt Patric Heizmann in seinem Wiki-Eat Video:

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Kleine exotische Helferlein – Kräuter und Superfoods

Zahlreiche Kräuter und exotische Superfoods wirken stimulierend und aktivierend auf unseren Körper. Verschlägt es Sie nicht gerade zufällig in die weit entfernten Länder und Regionen, um sich selbst Ihren Bedarf zu ernten, und hilft Ihnen der Gang zum Supermarkt auch nicht weiter, dann bringen Sie Nahrungsergänzungsmittel weiter.

Folgende Foods und Supplements wecken Ihre Superkräfte:

  • Damiana: es wird angenommen, dass diese subtropische Pflanze das sexuelle Verlangen und die Ausdauer beim Liebesspiel erhöht.
  • Guarana: die brasilianische Pflanze hat einen hohen Koffeingehalt, von dem vermutet wird, dass er Energie und Libido steigert.
  • Maca: diese sehr nahrhafte peruanische Pflanze gilt als Sexualtriebverstärker. Ein natürliches Supplement, welches sich die potenzsteigernde Wirkung des Maca Pulvers zu Nutze macht und zu einer härteren und längeren Errektion führen soll, sind die XNXX 4 MEN – Men Power Performance Caps.
  • Ginseng: es wird angenommen, dass diese langsam wachsende, kurze Pflanze die Symptome einer erektilen Dysfunktion verbessert.
  • Catuaba: dieser kleine Baum aus Brasilien gilt als Aphrodisiakum. Es kann helfen, erektile Dysfunktionen zu behandeln.
  • Lycium: chinesische Obstpflanze, auch als Goji-Beere bekannt, soll den Testosteronspiegel erhöhen und Potenzprobleme behandeln.
  • Ginkgo biloba: das chinesische Pflanzenextrakt kann Ihrem Sexualtrieb Schwung verleihen und die Gehirnleistung und -energieversorgung steigern.
  • Ashwagandha: dieser in unseren Gefilden weniger bekannte immergrüne Strauch soll Libido und Ausdauer durch Regulierung der Sexualhormone verbessern.

5. Stress reduzieren / Ängste abbauen

Stress kann alle Bereiche Ihrer Gesundheit betreffen, einschließlich Ihrer Libido. Stress erhöht Ihre Herzfrequenz (auf schlechte Weise) und den Blutdruck. Beide schädigen das sexuelle Verlangen und die Leistungsfähigkeit.

Psychischer Stress kann sich auch auf das Erreichen einer Erektion oder eines Orgasmus auswirken.

Angst und Stress – vor allem über eine längere Zeit – können es schwierig bis unmöglich machen, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten. Diese Gefühle können Menschen auch von sexueller Intimität abhalten bzw. verhindern, dass sexuelle Lust aufkommt.

Dieses Problem ist in unserer hektischen und fordernden Welt leider weit verbreitet, wird aber gerne weggeschoben oder unter den Tisch gekehrt. Ein großer Fehler!

Kommen beim Mann dann noch Ängste dazu, beim Sex nicht gut genug zu performen oder gar zu versagen, kommt es zu Blockaden und ein unschöner Ausgang ist vorprogrammiert.

Stress kann übrigens zusätzlich schlechte Gewohnheiten und schädliches Kompensationsverhalten wie Rauchen oder überhöhten Alkoholkonsum auslösen. Das beeinträchtigt die sexuelle Leistungsfähigkeit zusätzlich.

Was tun gegen Stress, innere Unruhe und Angstgefühle?

Körperliche Betätigung und Sport sind ein hervorragender Weg, um Stress abzubauen und Ihre Gesundheit zu verbessern.

Auch offene Gespräche mit Ihrem Partner über Ihre Sorgen und Ängste sind enorm hilfreich. So werden Sie sich selbst beruhigen und gleichzeitig Ihre Beziehung stärken.

Weitere Strategien zum erfolgreichen Umgang mit Angst, Druck und Stress:

  • Konzentration auf körperliche Empfindungen anstatt auf sexuelle Leistung
  • Mehr Schlaf und ausreichend Erholungsphasen
  • Gemeinsam an der Beziehung arbeiten / Aktiv Gespräche suchen
  • Meditation, Achtsamkeitsübungen, Entspannungstechniken, Atemtechniken
  • Mehr Zeit mit einem Lieblingshobby verbringen
  • Zur Therapie gehen
  • Bei Bedarf Einnahme von Psychopharmaka (unbedingt in Absprache mit einem Psychiater)
Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

6. Mit schlechten Angewohnheiten brechen

Mit schlechten Angewohnheiten meine ich in erster Linie Rauchen und übermäßigen Alkoholkonsum. Greifen Sie insbesondere darauf zurück, um sich zu Entspannen (z.B. direkt vor dem Liebesspiel), dann kann das schnell nach hinten losgehen und sich auf die sexuelle Leistungsfähigkeit auswirken.

Während Studien darauf hinweisen, dass ein wenig Rotwein die Durchblutung verbessern kann, hat zu viel Alkohol vor allem nachteilige Auswirkungen. So wird es Ihre Liebespartnerin nicht unbedingt toll finden, wenn Sie schon beim Vorspiel inmitten ihres Schoßes einschlafen, weil Sie sich vorher eine ganze Flasche Wein oder mehr zu Gemüte geführt haben. Alkoholkonsum sorgt zudem dafür, dass die Empfindsamkeit abnimmt, was eine gute Portion Genuss wegnimmt.

Das Rauchen von Zigaretten kann mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Bluthochdruck und anderen Herzproblemen führen, die letzten Endes zu Erektionsstörungen führen.

Rauchen wird eng mit erektiler Dysfunktion in Verbindung gebracht. Eine Analyse von 13 Studien zum Rauchen und zur sexuellen Leistungsfähigkeit aus dem Jahr 2015 ergab, dass die Raucherentwöhnung häufig die sexuelle Funktion verbessert und die erektile Dysfunktion verringert.

Stimulanzien aller Art verengen die Blutgefäße und werden immer wieder mit Impotenz in Verbindung gebracht. Das Rauchen zu reduzieren oder mit dem Rauchen aufzuhören ist einer der ersten Schritte, um die Leistung zu verbessern.

Das Ersetzen schlechter Gewohnheiten durch gesunde Gewohnheiten wie Bewegung und gutes Essen kann die sexuelle Gesundheit in starkem Maße fördern.

7. Sex ist mehr als nur Koitus

Gehen Sie auf Ihre/n Partner/in ein. Sex ist keine Einbahnstraße. Wenn Sie den Wünschen und Bedürfnissen Ihres/Ihrer Partners/Partnerin besondere Aufmerksamkeit schenken, macht Sex für ihn/sie nicht nur mehr Spaß, sondern kann auch Sie anmachen und zusätzlich in Fahrt bringen. Man kann hier von einer Win-Win-Situation sprechen.

Wenn Sie vorher darüber sprechen, können Sie Unannehmlichkeiten umgehen, wenn Sie z.B. in einem heißen Moment langsamer werden müssen. So verlängern Sie das Liebesspiel.

Ein abwechselndes Tempo oder die Konzentration auf Ihren Partner während einer Pause kann für Sie beide zu einer angenehmeren Erfahrung führen.

Sexuelles Vergnügen gedeiht in einem Umfeld der Leidenschaft und Erregung.

Wenn jemand schon lange mit einem Partner zusammen ist, kann sich Sex routinemäßig anfühlen, und es scheint immer schwieriger, sich erregt zu fühlen, konzentriert zu bleiben oder dem Partner zu gefallen.

Da kann es hilfreich sein, eine neue sexuelle Aktivität oder Position auszuprobieren oder Sex an einem anderen Ort zu praktizieren. Auch das Sprechen über sexuelle Fantasien kann Sex wieder aufregender, ausgefallener und machen und das Feuer ganz neu entfachen.

Abgesehen davon ist es ungemein bereichernd, mit dem Partner auch außerhalb des Schlafzimmers etwas Neues zu unternehmen, z.B.

  • gemeinsam kochen
  • Kajak fahren oder Wandern
  • ein Museum oder eine Ausstellung besuchen
  • eine neue Band ansehen
  • eine neue Sportart ausprobieren

Gemeinsame Unternehmungen und geteilte neue Erfahrungen helfen uns, uns miteinander verbundener zu fühlen. Diese Anregung durch die neue Aktivität kann sich auf das Schlafzimmer übertragen.

8. Masturbation und Hinauszögern des Orgasmus

Masturbieren Sie regelmäßig, um Ihr Durchhaltevermögen zu verbessern.

Wenn Sie nicht so lange im Bett durchhalten, wie Sie gerne möchten, benötigen Sie möglicherweise etwas Übung.

Während Sex der beste Weg ist, um Übung in Sachen Sex zu bekommen, ist Masturbation die zweitbeste Möglichkeit, Ihre Kontrolle über Ihren Orgasmus zu verbessern und das Liebesspiel so zu verlängern.

Da es jedoch auf die Technik und Übungen bei der Selbstbefriedigung ankommt, um die gewünschten Erfolge zu erzielen, sollten Sie sich hier eingehend kundig machen. Dies würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen, daher verzichten wir an dieser Stelle auf die Beschreibung verschiedener Methoden.

So zögern Sie den Orgasmus beim Liebesakt hinaus:

Probieren Sie die Start-Stopp-Technik aus. Männer, die beim Geschlechtsverkehr länger durchhalten möchten, halten große Stücke auf die sogenannte Start-Stopp-Technik.

Um diese Technik anzuwenden, stoppen Sie die sexuelle Aktivität jedes Mal, wenn die Ejakulation unmittelbar bevorsteht. Atmen Sie dann tief durch und beginnen langsam von vorne, dann unterbrechen Sie erneut, um die Ejakulation so lange wie gewünscht zu verzögern.

Diese Methode kann den Körper trainieren, die Ejakulation aufzuhalten, und Männern helfen, sich auch bei intensiver sexueller Aktivität wohler zu fühlen, auch wenn sie nicht unmittelbar ejakulieren.

Auch das feste Ergreifen der Basis des Penis kann dazu beitragen, eine vorzeitige Ejakulation zu verhindern. Wenn Sie an der Basis drücken, verlieren Sie einen Teil Ihrer Erektion und können nicht mehr den Höhepunkt erreichen.

Bedenken Sie: der Weg ist auch hier das Ziel. Lernen Sie, den Weg zu genießen!

Gleitmittel können Sex ebenfalls intensiver, länger und aufregender machen, indem sie die Reibung verringern. Bestimmte Gleitmittel, wie Desensibilisatoren, können auch dazu beitragen, dass Ihre Erektion länger hält.

9. Die Magie des Vorspiels

Einige Männer glauben, dass Penetration der wichtigste Teil des Geschlechtsaktes ist.

Viele Menschen mit erektiler Dysfunktion können jetzt aber ermutigt sein, denn es braucht keiner Erektion, um einer Partnerin zu gefallen. In der Tat kann erektile Dysfunktion sogar ein Anreiz sein, neue Strategien auszuprobieren, die für Ihre Partnerin sogar besser funktionieren. Eine solche Strategie ist die Konzentration auf ausgedehntes Vorspiel.

Vorspiel kann Berühren, Küssen und Oralsex beinhalten. Sich für das Vorspiel viel Zeit zu lassen, kann die sexuelle Erfahrung für alle Beteiligten verbessern.

Vorspiel ist für Frauen besonders wichtig. Eine Studie aus dem Jahr 2017 ergab, dass nur sehr wenige Frauen – etwa 18 Prozent – allein durch Geschlechtsverkehr einen Orgasmus erleben. Nach den gleichen Erkenntnissen gaben 36,6 Prozent der Frauen an, dass eine Stimulation der Klitoris für den Orgasmus beim Geschlechtsverkehr notwendig sei.